Heute Nachmittag um 15:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MESZ) feierte der erste vollelektrische Sportwagen von Porsche, der Taycan, seine Weltpremiere. Unter dem Motto „Soul, electrified“ wird zeitgleich auf drei Kontinenten die neue Ära für den Zuffenhausener Sportwagenhersteller eingeläutet.

Kleiner Nachtrag: hier haben wir die Erkenntnisse aus dem Launch Event des Porsche Taycan zusammengefasst.

https://emobilitaetblog.de/elektrofahrzeuge/autos/hersteller/porsche/porsche-taycan/

Die drei Premierenorte für den Launch des Porsche Taycan repräsentieren Wasser, Sonne und Wind

Porsche hat die drei Premierenorte für den Porsche Taycan ganz bewusst ausgewählt. Sie stehen stellvertretend für drei Wege der nachhaltigen Energiewirtschaft – Wasser, Sonne und Wind.

Alle drei Orte  liegen zusätzlich in den wichtigsten Absatzmärkten des neuen Elektro-Sportwagens. Für die Kraft des Wassers stehen die Niagarafälle an der Grenze zwischen dem US-Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Der Solarpark in Neuhardenberg bei Berlin verkörpert die Sonnenenergie. Und der Windpark auf der chinesischen Insel Pingtan in der Provinz Fujian steht für Windkraft.

Moderiert wird dieser globale Event vom langjährigen Formel-1-Piloten und Porsche-Markenbotschafter Mark Webber von Berlin aus.

Doch wie spricht man Taycan eigentlich aus?

Porsche liefert eine nette kleine Anleitung zur Aussprache des Taycan. Das Video gibt uns darüber Auskunft! Taycan kann ungefähr mit “lebendiges junges Pferd” übersetzt werden, in der Markenphilosophie von Porsche verkörpert es damit Kraft und Stärke.

https://youtu.be/t8oixMu703s

 

Performance Tests des Porsche Taycan auf dem Nürburgring mit Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife

Dass der Porsche Taycan viel Kraft und Stärke besitzt, das bewies das elektrische Fahrzeug jüngst auf dem Nürburgring. Bereits zu einem frühen Zeitpunkt in der Erprobung steuerten Entwicklungsingenieure einen Taycan am Fahrsimulator virtuell über die Nürburgring-Nordschleife, um die Rundstrecken-Performance des Elektro-Sportlers zu erproben und zu bewerten. Und jetzt setzt der Allrad angetriebene Taycan mit 7:42 Minuten einen neuen Spitzenwert auf der Nürburgring Nordschleife für viertürige vollelektrische Sportwagen.

„Der Taycan hat seine abschließenden Performance-Tests bravourös gemeistert. Erst hat unser Elektro-Sportler die Reproduzierbarkeit seiner Leistung bei einem strapaziösen Test mit 26 Beschleunigungen hintereinander von null auf 200 km/h unter Beweis gestellt,” so Porsche Baureihenleiter Stefan Weckbach. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem elektrischen Energie-Management sowie dem Thermo-Management.

Erst vor wenigen Tagen hatten wir vom Interieur des Porsche Taycan berichtet. Jetzt sind wir gespannt auf die Weltpremiere des elektrischen Sportwagens.