Keine Frage, als ich diese Nachricht vom BVG Team in Berlin erhielt, da musste ich unbedingt einen Beitrag dazu schreiben. Es geht um das Ullsteinhaus – seines Zeichens ein imposanter Backsteinbau an der Grenze der Stadtteile von Marienburg und Tempelhof in Berlin. Hier habe ich meine ersten Berufsjahre zu Wendezeiten bei CompuNet erlebt. Jetzt entsteht ausgerechnet hier ein neuer Mobilitätshub. Passt!

Die fünfte Jelbi Station steht vor dem Ullsteinhaus

Bereits zum fünften Mal eröffnen die Berliner Verkehrsbetriebe BVG eine Jelbi-Station in Berlin. Jelbi, das steht für einen Hub für Fahrräder, Motoroller, E-Roller, E-Scooter und flexible Carsharing-Autos, die über die Jelbi-App gebucht und genutzt werden können. Jelbi ist die Mobilitäts-App, die alle wichtigen Verkehrsmittel Berlins von der Fahrauskunft über die Buchung bis zur Bezahlung anbietet.

Die neue Station befindet sich in der Ullsteinstraße 138 (direkt vor dem denkmalgeschützten Ullsteinhaus) und ist nur wenige Minuten vom Tempelhofer Hafen sowie dem gleichnamigen Einkaufszentrum entfernt. Ein besonderer Clou an dieser Station ist die solarbetriebene smarte Sitzbank, mit der Nutzer kostenlos das BVG Wi-Fi nutzen können. Des Weiteren wird auch hier das elektrische Carsharing durch Ladesäulen gefördert.

Kooperationspartner ist hier der Berliner Startup Hub The Drivery

Die neue Jelbi-Station ist in Kooperation mit dem Ullsteinhaus und The Drivery GmbH, Europas größten Startup-Hub und Innovationscampus für Mobilität entstanden. Der Standort ist daher auch inhaltlich gut gewählt. Das gelbe Jelbi Logo und die orange-farbenen emmy E-Mopeds sind hier nicht zu verfehlen.

Wie funktioniert die Jelbi App?

Mit der Jelbi App der BVG lassen sich Fahrten in Berlin mit Bus und Bahn, auf einem emmy E- Roller oder mit dem deezer Fahrrad mieten. Der BerlKönig als gemeinsames Ridesharing Angebot von BVG und Viavan oder ein Taxi, ein E-Scooter, ein Auto oder ein Transporter im Sharing. Nach der Registrierung mit dem Hinterlegen von Zahldaten und der Verifizierung von Führerschein und Personalausweis lassen sich diese Fahrzeuge in der Jelbi der App buchen und bezahlen.

Die Fahrtauskunft zeigt basierend auf Echtzeit Verkehrsinformationen alle Möglichkeiten ans Ziel zu kommen und vergleicht sie übersichtlich nach Dauer und Preis. So lassen sich je nach Anlass, Wetterlage, Preis oder einfach Lust und Laune die passenden Fahrzeuge buchen.

Mein Fazit zu dieser fünften Jelbi Station in Berlin

Die BVG hat mit Jelbi eine smarte Lösung für das Nutzen der vielen Verkehrsangebote in der Hauptstadt geschaffen. Mit Hilfe der Jelbi Hubs können diese Fahrzeuge an Verkehrsknotenpunkten abgeholt bzw. zurückgegeben werden. Die Integration elektrischer Ladestationen ist für die stete Verfügbarkeit der E-Fahrzeuge sehr hilfreich. Für mich ist Jelbi eine echte Bereicherung für die Urbane Mobilität in Berlin und ein gutes Beispiel dafür, wie neben dem klassischen ÖPNV auch Angebote privater Anbieter sinnvoll integriert werden können.

Jelbi errichtet den fünften Hub vor dem Ullsteinhaus in Berlin
Urheber des Bildes „BVG/Michael Bartnik“ – Jelbi Station in Berlin