Lucid Motors, das mit seinen Luxus-Elektroautos neue Maßstäbe für nachhaltige Mobilität setzen will, gab in dieser Woche die bevorstehende Eröffnung zweier weiterer Standorte in den USA bekannt. In den Lucid Studios in Century City und San Jose können die Kunden das neue Elektroauto Lucid Air sehen, welches im Frühjahr 2021 mit der exklusiven Lucid Dream Edition in Produktion gehen wird. Kunden können in den Lucid Studios selbst ihren eigenen Lucid Air entwerfen und reservieren.

Diese neuesten Lucid Studios sind zwei von 20 Studios, die bis Ende 2021 in ganz Nordamerika eröffnet werden sollen. Erst im Oktober kündigte Lucid die Eröffnung seines prestige-trächtigen Beverly Hills Studio & Service Center an, dem damals zweiten Standort des Unternehmens. Zu den weiteren geplanten Standorten gehören Miami, West Palm Beach, New York City, Boston und die D.C. Metro.

Bildrechte / Copyright: Lucid Motors – Lucid Studio in Beverly Hills
Bildrechte / Copyright: Lucid Motors – Lucid Studio in Los Angeles

Was steckt hinter diesen sogenannten Lucid Studios?

Jedes Lucid Studio setzt auf ein digital orientiertes Luxus-Erlebnis für seine Kunden und diejenigen, die es werden wollen. In einem solche Studio von Lucid Motors werden die Kaufpräferenzen eines jede Lucid Kunden abgebildet, ganz gleich ob dieser persönlich vor Ort ist, Anfragen vollständig online stellt oder beides kombiniert. Das Mobility Startup möchte somit die sogenannte Customer Journey, übersetzt so in etwa das Kundenerlebnis, mit Hilfe der Lucid Studios unterstützen. Es geht darum, die Marke Lucid und ihre Produkte an einem Ort zu erleben, der die einzigartige Design-Ästhetik des Mobility Startups ausdrückt.

Beim Erkunden eines Lucid Studios erhalten Besucher eine Vision davon, wie das Unternehmen sich von der Schönheit und Innovation Kaliforniens inspirieren lässt. Die Lucid Studios erweitern das physische Erlebnis, einen Lucid Air zu sehen und zu berühren, um ein digitales Erlebnis. Dabei unterstützen hochmoderne Virtual Reality Methoden, wie etwa ein “4K-VR-Konfigurator” die Erfahrung mit dem elektrischen Luxusfahrzeug. Somit wird eine nahtlose Personalisierung von Innenausstattungen, Materialien und Außenfarben dem Kunden näher gebracht.

“Mit diesen neuesten Standorten in Kalifornien und den vielen weiteren, die noch folgen, werden mehr Menschen die Möglichkeit haben, sich auf eine völlig neue Elektroauto-Informationsreise zu begeben, die so bahnbrechend ist wie die Leistungs-, Effizienz- und Design-Benchmarks, die von Lucid Air selbst gesetzt werden”, sagte Peter Rawlinson, CEO und CTO von Lucid Motors.

Lucid Studios – die neue Vertriebsform für Autos und weitere elektrische Fahrzeuge?

Die von Lucid betriebenen Lucid Studios sind ähnlich dem Vertriebskonzept der Wettbewerber von hochwertigen Elektroautos. Tesla macht in seinen Stores seit einigen Jahren vor, wie vor Ort ein Erlebnis rund um dessen E-Autos wie die Tesla Modelle S, 3, X oder Y geschaffen werden kann. Die Elektro-Marke Geely des chinesischen Unternehmers Li Shufu hat mit ihrem Polestar in diesem Jahr in mehreren europäischen Städten gestartet. In Deutschland wurde beispielsweise in Düsseldorf der erste Polestar Store im August eröffnet. Derzeit müssen zwar Probefahrten mit einer gewissen Vorlaufzeit angekündigt werden, COVID-19 erschwert hier die spontane Fahrt. Aber der Polestar Store eröffnet gemeinsam mit der sehr detaillierten Webseite ein gutes Gefühl für die Erlebbarkeit eines Polestar Elektroautos.

Bildrechte / Copyright: Lucid Motors – Lucid Studios als Vertriebskonzept der Zukunft

Wer ist der Hersteller der elektrischen Luxusfahrzeuge Lucid Motors?

Lucid Motors ist ein Luxus-Mobilitätsunternehmen, das ein neues, luxuriöses E-Auto auf den Markt bringen wird. Dabei wendet das Startup innovative Technik, Design und Technologie an, um gar eine neue Fahrzeugklasse zu definieren. Lucid entwickelt Produkte und Dienstleistungen für die neue Welt des erfahrbaren und nachhaltigen Luxus. Dabei soll die Premium-Limousine Lucid Air als erste Plattform fungieren. Das Team von Lucid hat seinen Hauptsitz in Newark, Kalifornien, im Herzen des Silicon Valley, und verfügt über fundiertes Know-how aus der Automobil- und Technologiebranche.

Welche Investoren stehen hinter dem kalifornischen Elektroauto Startup Lucid Motors?

Hinter Lucid Motors stecken einige potente Investoren, die in mehreren Investmentrunden mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar in das Unternehmen gesteckt haben. Unter den Investoren sind klangvolle Namen wie etwa Mitsui, Venrock, Jafco Life Science, der China Environmental Fund und der Saudi Arabische Public Investment Fund. Letzterem sollen inzwischen mehr als die Hälfte der Anteile an Lucid Motors gehören.

Mein Fazit zu den Lucid Studios

Was Tesla und Polestar erfolgreich vorgemacht haben, das setzt das kalifornische Mobility Startup Lucid jetzt ebenso um. Lucid Studios bringen das Erlebnis des Lucid Air Elektroautos mit seinem luxuriösen Design stilgerecht herüber. Hier kann der Lucid Kunde, oder ein solcher, der es werden möchte, träumen oder gar sein E-Fahrzeug direkt bestellen.

Der Vorteil dieses Studio Konzeptes: aufgrund der geringeren Größe können Studios, so wie die Polestar Stores auch, näher in die Innenstädte rücken. Auf der Düsseldorfer Kö, der Münchner Maximilianstrasse oder dem Berliner Ku-damm werden wir diese Stores der neuen Automobilzunft sehen. Diese verwirklichen ihre Vertriebskonzepte sukzessive auch in deutschen Städten. Ich freue mich auf diese frische Form des Automobil-Vertriebes, für mich sind die Studios und Stores eine echte Bereicherung.