Das waren gute Nachrichten gestern aus Berlin. Die Tesla-Gigafactory, die Elon Musk für Europa angekündigt hatte, soll in der Umgebung von Berlin errichtet werden. Tesla-Boss Elon Musk verkündete diese Nachricht selbst bei der Preisverleihung zum Goldenen Lenkrad von BILD am Sonntag und AUTO BILD am gestrigen Abend in Berlin. Dabei werden am Standort in der Nähe des neuen Berliner Flughafen BER rund 10.000 Arbeitsplätze entstehen.

Die europäische Fertigungsanlage in Berlin beherbergt drei Aufgabenbereiche

  • Die Produktion von Akkus für die Tesla Elektroautos.
  • Die Produktion des Model 3.
  • Die Produktion des in 2020 auf den Markt kommenden Kompakt-SUV Model Y.

Der Produktionsstart ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Das Rennen ist eröffnet: Berliner Flughafen gegen Tesla Gigafactory

Kleines Schmankerl nebenbei: in China hat Tesla in Rekordzeit eine Fabrik für die Produktion seines Model 3 innerhalb von 168 Tagen hochgezogen. Sollte er das in Deutschland wiederholen, so dürfte er vor der Fertigstellung des Berliner Flughafens bereits in Produktion gehen.

NRW und Niedersachsen gehen leer aus bei der Vergabe der Gigafactory

Bislang hatten sich NRW und Niedersachsen Hoffnungen für die Vergabe des Standortes für die Tesla Gigafactory gemacht. Das Konzept der Tesla Gigafactory wurde ursprünglich aus der Not geboren und soll genügend Batterien liefern, um Teslas eigene Nachfrage nach Akkus zu decken. Erst im letzten Januar eröffnete Elon Musk in Shanghai seine dritte Gigafactory und zum damaligen Zeitpunkt die erste Tesla Batterieproduktion ausserhalb der USA.

Die nächste Tesla Gigafactory wird bei Berlin gebaut
Bildrechte / Image Rights: Tesla Website