Mercedes-Benz Vans hat als Hersteller im Transportersegment für Small-, Mid- und Large-Size-Segment Fahrzeuge am Start und erfüllt somit für die verschiedensten Zielgruppen Transportfahrzeuge mit geräumigen Platzangeboten. Jetzt entsteht auf Plattform eines Small Vans ein neues Fahrzeug, welches die Bedürfnisse von Familien optimal erfüllt und sich als Begleiter für Freizeitaktivitäten eignet. So wie die im Midsize-Segment erfolgreich positionierte V-Klasse bietet Mercedes-Benz Vans ab dem ersten Halbjahr 2022 auch einen Small Van für Privatkunden an. Die Klassenbezeichnung dieses neuen Modells des Herstellers Mercedes-Benz lautet „T-Klasse.“

Erste Probefahrt des eVito Elektrofahrzeug in Berlin Mitte Juli

Erst in der vergangenen Woche konnte ich bei strahlendem Sonnenschein den elektrischen Vito Van vor den Toren von Berlin zur Probe fahren. Mein Bericht zu meiner ersten Probefahrt eines Mercedes-Benz Vans nach dem Corona Lockdown ist hier zu finden. Doch im Gegensatz zu dem mehrheitlich als Nutzfahrzeug in mittelständischen Unternehmen eingesetzten eVito, setzt das neue Modell von Mercedes-Benz, die T-Klasse, auf die Zielgruppe der Familien und aktiven Menschen.

Mercedes-Benz T-Klasse – Einsteigerfahrzeug für Familien

„Mit der neuen Mercedes-Benz T-Klasse werden wir ein Fahrzeug anbieten, das Familien und freizeitaktiven Menschen den Einstieg in die Mercedes-Benz Welt ermöglicht. Diese Kunden schätzen attraktive und praktische Kompaktfahrzeuge – genau diese Ansprüche wird die neue T-Klasse erfüllen“, sagt Marcus Breitschwerdt, der Leiter von Mercedes-Benz Vans aus Stuttgart.

Interessant ist diese Neuentwicklung eines Mercedes-Benz als Kompaktfahrzeug allemal. So soll die T-Klasse aus dem Hause Daimler auf den ersten Blick deutlich als Mercedes-Benz erkennbar sein und über die unverwechselbaren, typischen Eigenschaften der Marke verfügen. Vor allem in Sachen Design, Wertigkeit, Sicherheit und Konnektivität verfügt das neue Fahrzeug über die DNA von Mercedes-Benz. 

„Mit dem neuen Layout und Design der T-Klasse gelingt uns die Fusion von Funktionalität und Begehrlichkeit“, so Gorden Wagener, Chief Design Officer Daimler Group. Man positioniert den kompakter Van T-Klasse als einen attraktiven Familienbegleiter, der “durch sein Design, seine Proportionen und Wertanmutung begeistert.“ 

Ganz gleich ob für den zusammenklappbaren Kinderwagen, die Kinderräder oder auch für Zweiräder der gesamten Familie: Einsatzfelder für die elektrische Mercedes-Benz T-Klasse gibt es in dieser Zielgruppe genug. Und wem bislang die größere Mercedes-Benz V-Klasse zu groß und zu teuer war, der bekommt nun einen Van für den Einstieg.

Für den Privatkundenmarkt entwickelt Mercedes-Benz eine neue Klasse und neues Konzept – die T-Klasse

Im Fokus der komplett neu entwickelten Mercedes-Benz T-Klasse steht der Privatkundenmarkt. So wird die Mercedes-Benz T-Klasse die Bedürfnisse der von familien- und freizeitorientierten Privatkunden erfüllen. Der Buchstabe ‘T’ steht bei Mercedes-Benz für effiziente Raumkonzepte und eignet sich daher perfekt als Modellbezeichnung für den kompakten Familien-Van mit Stern.

Die neue Mercedes-Benz T-Klasse bietet entsprechend ein großes Raumangebot und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten ohne Abstriche beim Komfort. Der Automobilhersteller aus Stuttgart hat dabei im Rahmen des Personentransportes auch die CarSharing Anbieter im Blick. Das Fahrzeug der T-Klasse ist für die Sharingdienste ausgelegt. So bieten beispielsweise die weit öffnenden Schiebetüren, die sowohl auf der linken als auch auf der rechten Fahrzeugseite den einfachen Zugang zum Innenraum ermöglichen, für verschiedenste Einsatzzwecke einen komfortablen Einstieg.

Wichtig aus unserer Sicht ist, dass Mercedes-Benz von Beginn an neben dem konventionellen Antrieb auch eine vollelektrische Variante der T-Klasse anbietet.

Mercedes-Benz Vans im Small Van Segment bislang mit dem Citan vertreten

Im Segment der Small Vans ist Mercedes-Benz Vans seit dem Jahr 2012 mit dem gewerblich positionierten Citan vertreten. Im August letzten Jahres kündigte die Transporter-Sparte einen Nachfolger des kompakten Stadtlieferwagens an, einschließlich einer vollelektrischen Variante. Auf der Plattform dieses Small Vans entstehen zwei Fahrzeuge: Während der Mercedes-Benz Citan sich zukünftig auf gewerbliche Anforderungen konzentriert, richtet sich die Mercedes-Benz T-Klasse vor allem an Privatkunden. 

Interessant ist bei dieser neuen Mercedes-Benz T-Klasse die Entstehung und Produktion. So wie beim Mercedes-Benz Citan auch entsteht der neue Van für den Privatkunden im Kooperationsverbund mit Renault-Nissan-Mitsubishi. Dabei war der Citan als das kleinste Nutzfahrzeug bei Daimler eine Ableitung des französischen Renault Kangoo. Unter eingefleischten Mercedes-Benz Fans war diese Nähe zum Kangoo nicht unbedingt gerne gesehen.

Das soll sich allerdings jetzt ändern. Weitere Details wie etwa die Preisstrategie oder auch die Reichweite des Elektroautos werden in den kommenden Monaten folgen. Wir sind gespannt.