Hier kommen drei Themen zur E-Mobilität in der zweiten Woche des neuen Jahres. Bei der Vielzahl der spannenden Ereignisse erscheint das vielleicht ein wenig knapp bemessen, aber in der Kürze liegt halt die Würze. Ich habe viele Zuschriften von euch in den letzten Tagen zu meinem ersten Wochenbericht bekommen – danke dafür. Also legen wir mal los für diese Woche:

Spin zieht sich vom europäischen Festland zurück

Der E-Scooter Sharing Anbieter Spin ist seit 2018 eine Tochtergesellschaft von Ford. Also Solche hat mir das Vorgehen bei der Expansion in den USA, Kanada und in einigen europäischen Ländern bislang echt gut gefallen.

Hier in Deutschland starteten die Spin Anbieter zunächst in Köln. Das ist der Standort der großen Ford Produktionsstätte, die im Kölner Norden, in Niehl, beheimatet ist. Spin E-Scooter im Einsatz zwischen der Kölner Innenstadt und dem Ford-Werk im Norden, das klang für mich nach einer richtig guten Idee. Es folgte dann die Expansion über das Ruhrgebiet mit Castrop-Rauxel, Dortmund, Duisburg, Essen hinein in viele kleinere Orte. Genau das scheint Spin zumindest in Deutschland das Genick gebrochen zu haben, denn kostenseitig ist der Unterhalt in kleineren Städten wie etwa Hennef oder Lohmar bestimmt kein einfaches Unterfangen gewesen. Mehr Infos zum Rückzug von Spin gibt es in meinem Hintergrundbericht hier auf dem Blog.

Shell eröffnet seinen ersten EV Hub in Fulham

Am 13. Januar eröffnet Shell seinen ersten EV Hub inmitten von London Fulham. Ich kenne die ehemalige Tankstelle noch gut aus meiner Londoner Zeit, denn ich wohnte quasi um die Ecke. 10 leistungsstarke 175-kW-Ladepunkte sind jetzt offiziell in Fulham verfügbar, bei Costas Coffee gibt es für die kurze Ladezeit einen guten Kaffee dazu.

Fast Charger jetzt auch in den urbanen Zentren, das löst die Ladeprobleme vieler E-Auto Fahrer, die keine eigene Ladedose zur Verfügung haben. Die Fahrer von Elektroautos müssen darauf vertrauen können, dass es bequeme und zuverlässige Möglichkeiten gibt, ihre Fahrzeuge aufzuladen. Bei meinem nächsten London Besuch im Frühjahr werde ich mich dort einmal umschauen und dann berichten.

MOTION Magazine bringt Zusammenfassung zur CES 2022

Im MOTION Magazine habe ich eine Zusammenfassung zur CES 2022 in Las Vegas geschrieben. Immerhin haben es ein paar Zehntausend Besucher bis Vegas geschafft, dennoch konnte man die Highlights auch gut auf dem heimischen Laptop verfolgen. Von BMWs Farbwechsel über den Mercedes-Benz EQCC bis hin zu Sony Mobility. Hier geht es zum Bericht auf MOTION.

Das war es für diese Woche – bleibt mobil – Euer Michael Brecht