Wer dem Mobilitätsdienstleister Sixt aus dem Münchener Süden folgt, der findet mit dem heutigen Montag ein neues Mobilitätsangebot vor. Zusätzlich zur bekannten Automiete und den in den letzten Monaten entwickelten Ride und Share Dienstleistungen, bietet Sixt zeitlich begrenzt erstmals ein multimodales Paket.

Das Auto-Abi Sixt+ mit der flexiblen Laufzeit und dem all-inklusive Paket (bis auf das Tanken oder Laden von Strom) lässt sich in den kommenden Tagen auch mit einem kostenlosen Fahrradabo des Anbieters Swapfiets kombinieren. Wie funktioniert das?

Wie funktioniert das Auto-Abo von Sixt mit dem Swapfiets Angebot?

Bei einer Buchung eines Sixt+ Auto-Abonnements bis zum 15. Januar 2021 erhält der Kunde einen Gutschein für ein Fahrradabo bei Swapfiets. Dieser Gutschein kann einmalig durch Neukunden eingelöst werden, die Laufzeit für das Fahrradabo beträgt bis zu 3 Monate (=90 Tage). Und somit kann die Fahrt mit dem Auto in der Stadt oder auf der letzten Meile um eine gesunde Fahrt mit dem Fahrrad ergänzt werden.

Sixt wagt sich hiermit gemeinsam mit einem Partner auf das Terrain der multimodalen Mobilitätslösung. Bei dem erwarteten Schnee in den kommenden Tagen in Deutschland ist der Zeitpunkt vielleicht nicht optimal gewählt. Doch Sixt zeigt mit dieser Kooperation, dass das Auto-Abo in Kombination mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln einen wichtigen Stellenwert in der Zukunft haben kann.

Wer ist Fahrrad-Anbieter Swapfiets?

Swapfiets stammt, wie es der Name ja vermuten lässt, aus Holland. Dort hatten ein paar Freunde die Idee, Fahrräder für einen festen Betrag pro Monat zur Verfügung zu stellen. Sollte ein Fahrrad defekt sein, so erhält der Kunde umgehend ein alternatives Bike. Unter Studenten ist im Fahrrad-verrückten Holland dieser Service besonders beliebt. So sieht man in Rotterdam, Amsterdam, Utrecht oder Den Haag Tausende der blauen Räder. Der Partner Swapfiets aus den Niederlanden dürfte also von dieser Kooperation mit Sixt bei seinem Wachstum in Deutschland bestimmt profitieren.