ZF Electric Innovation Challenge mit 300.000 Euro dotiert

0

Die ZF Friedrichshafen AG ist der weltweit zweitgrößte Automobilzulieferer und zählt zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Antriebs- und Fahrwerktechnik. Nun möchte man mit der „Electric Innovation Challenge“ in drei Kategorien die Entwicklung in der Elektromobilität fördern.

Elektromobilität: Innovative Ideen gesucht

ZF möchte die Entwicklung in der Elektromobilität verstärkt vorantreiben und fördert dazu innovationsstarke Ideen von innovativen Unternehmen, Start-ups und Hochschulteams. In einem sogenannten Pitch-Event unter dem Namen „Electric Innovation Challenge“ lobt ZF in den drei Kategorien E-Motor, Inverter und Elektrischer Achsantrieb jeweils eine Fördersumme von 100.000 Euro aus. Die Veranstaltung findet am 19. Juni in Schweinfurt statt. Bewerbungen in Form eines One-Pagers können bis 18. Mai online über die Website www.zf.com/e-innovation eingereicht werden.

Jede Innovation, die die E-Mobilität in einer der drei Kategorien verbessert, ist willkommen. Ob Softwarelösungen, Ideen bei Elektrik oder Elektronik, platz- oder gewichtssparende Ansätze oder Neuerungen, die den Produktionsprozess erleichtern, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Coaching

Neben der Förderung verspricht ZF den Preisträgern Unterstützung in Form eines dreimonatigen Coachings im Betrieb, um gemeinsam die Ideen in Form eines Prototyps (Minimal Viable Product) zu realisieren. Ziel der Aktion ist es, die Einfälle vom Status der Idee hin zu tatsächlich realisierbaren Innovationen zu entwickeln.

Dritev

Alle Bewerber haben zusätzlich die Chance auf eine Teilnahme am internationalen Kongress „Dritev“ des VDI Wissensforums, wo sie ihre Idee vorstellen können.

„Die Getriebewelt ist in den letzten 15 Jahre im Wandel: die verschärfte CO2-Diskussion, die zunehmende Elektrifizierung und das damit einhergehende gewandelte Selbstverständnis des Getriebes als Powertrain-Manager hat den Blick auf den gesamten Antriebsstrang geschärft. Die Herausforderung heute: das Getriebe als Teil des Gesamtantriebsstrangs zu sehen und unter dieser Systemsicht den gesamten Antrieb zu designen.“ (dritev)

Der Titel Dritev des Internationalen VDI-Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“ setzt sich aus dem zusammen, was heutige Antriebsentwickler bewegt:

  • DRIvetrain
  • Transmission
  • Electrification
  • in Vehicles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here