Der Volkswagen Konzern hat die Gründung einer Tochtergesellschaft für Energieangebote und Ladelösungen bekanntgegeben. Die neue Initiative Elli unterstützt dabei das strategische Ziel des Weltkonzerns auf dem Weg zum führenden Anbieter für nachhaltige Mobilität. Thomas Ulbrich, Vorstand für E-Mobilität, erachtet die Maßnahme als wichtigen Schritt und Treiber für die in seinen Augen dringend notwendige Verkehrs- und Energiewende hin zu emissionsneutraler E-Mobilität.

Thorsten Nicklaß übernimmt als CEO

Dabei wird Thorsten Nicklaß den Posten des CEO bei der in Berlin ansässigen Tochterfirma Elli GmbH übernehmen. Er war bereits CEO des Joint Ventures Digital Energy Solutions.

An neuer Wirkungsstelle hat Nicklaß eine klare strategische Vorstellung:

„Unsere Mission ist es, der E-Mobilität den Weg von der Nische in den Mainstream zu bahnen. Elli steht für Electric Life, weil wir einen Lebensstil ermöglichen, der das E-Auto vollständig in den Alltag integriert – vergleichbar mit der heute selbstverständlichen Nutzung eines Smartphones.”

VW will so zum Stromanbieter auch für andere Hersteller werden

Auch Ulbrich verspricht sich durch das neue Geschäftsfeld bestehende Kunden zu binden, aber auch völlig neue Kundengruppen zu erschließen. Wie die Erschließung neuer Kundengruppen konkret aussehen könnte, ließ bereits Elli CEO Nicklaß vernehmen: er möchte auch Kunden abseits des Konzerns mit grünem, zu 100% CO2-freien Strom aus erneuerbaren Quellen versorgen.

Wie das aussehen soll?

Schritt für Schritt soll ein Angebotsportfolio entstehen, das ein nahtloses und nachhaltiges Ökosystem bildet, um für alle zentralen Fragestellungen rund um die Energiebereitstellung für Elektroautos und Flottenbetreiber Antworten zu finden.

Dies umfasst nach CEO Nicklaß intelligente Stromtarife, Wallboxen, Ladesäulen und ein eigens entwickeltes Energie-Management-System.

VW will im Leistungsbündel als Stromversorger und E-Autohersteller überzeugen

Dabei wählt VW mit Elli bewusst ein breites Angebotsspektrum, das sowohl private als auch gewerbliche Nutzer bedient und will verbesserte, ergänzende Rahmenbedingungen für das von VW geplante E-Auto von morgen schaffen.

Auch VW sieht als entscheidenden Erfolgsfaktor, dass sich das Elektroauto langfristig durchsetzen kann, die Ladeinfrastruktur oder wie es Nicklaß eben nennt: das Electric Life.

Denn…

Bis zum Start des Volkswagen ID, einem ersten E-Auto auf Basis des modularen Antriebsbaukastens MEB in 2020 sollte mit Elli der nächste Schritt getan sein.