UPS hat erhebliche Fortschritte bei der Reduzierung der Umweltauswirkungen seiner Zustellflotte gemacht. Jetzt erweitert das Unternehmen den Rollout seiner Elektrodreiräder.

Kooperation mit Seatlle

„Obwohl wir in anderen Städten Projekte zur Zykluslogistik gestartet haben, ist dies das erste Projekt, das auf eine Vielzahl von städtischen Herausforderungen ausgerichtet ist. Die modularen Boxen und Anhänger ermöglichen es uns, unsere Lieferfähigkeit zu erweitern und die einzigartigen Bedürfnisse unserer Kunden in Seattle zu erfüllen. Es ist spannend, zu unseren Wurzeln zurückzukehren – UPS begann 1907 in Seattle als Fahrradkurierunternehmen. Wir freuen uns darauf, diese anpassbaren Lieferungslösungen auch in anderen Städten im ganzen Land anbieten zu können.“ Scott Phillippi, Senior Director of Maintenance and Engineering bei UPS

Im Rahmen des Testprogramms wird die Wirksamkeit der Räder von der University of Washington und dem Urban Freight Lab bewertet. Die Grundlage für die Bewertung bilden die Zuverlässigkeit, das Design und die Integration des Dreirads in die Infrastruktur von Seattle.

UPS Dreiräder

Die UPS Elektrodreiräder verwenden abnehmbare Ladecontainer, die über einen speziell entwickelten Anhänger eingesetzt werden. Diese Frachtcontainer können bis zu 181 kg fassen und haben eine Kapazität von 2,7 Kubikmeter. Ausgestattet sind die Räder mit einem Elektromotor, der mit menschlicher Pedalkraft oder allein arbeiten kann. Der Elektroantrieb unterstützt die Fahrer im urbanen Raum bei unwegsamem oder hügeligem Gelände.

Flexibel liefern

„Die UPS Elektrodreiräder werden auch in der Lage sein, Lieferungen in Bereiche durchzuführen, die herkömmliche Lieferfahrzeuge nicht direkt erreichen können und ermöglichen derzeit, dass Lkw über einen längeren Zeitraum an Randgebieten geparkt werden können. Dies wird Staus in Gebieten verringern, indem die Verweildauer der LKWs, Fälle von Parken in doppelter Reihe und andere unbeabsichtigte Folgen im Zusammenhang mit Lieferungen in die Innenstadt verhindert werden.“ UPS

Nachhaltige Initiativen von UPS

UPS ist an nachhaltigen Initiativen interessiert. Beispielsweise hat man Elektrostapler für Standardlieferungen angeschafft und kürzlich eine Probefahrt im neuen Tesla Semi durchgeführt.

UPS Test Tesla Semi

Ein Mitarbeiter des Auslieferungsriesen hatte die Gelegenheit, den Truck zu testen, und er war begeistert. UPS ist einer der größten Reservierungsinhaber des Tesla Semi mit 125 Fahrzeugen auf Bestellung. Ein UPS-Mitarbeiter schrieb auf Twitter: „Tesla fuhr ihren elektrischen Traktor nach Addison, damit UPSers sich ihn ansehen konnten! Wie cool ist das?

Das Unternehmen verfügt derzeit über mehr als 9.000 schadstoffarme Fahrzeuge auf der Straße, wobei eine beträchtliche Zahl von ihnen Hybridfahrzeuge umfasst.

Fazit

Die Effektivität von Elektrofahrrädern und Dreiradfahrzeugen ist seit Jahren deutlich. Lieferungen in dichten Ballungszentren machen mit den kleinen beweglichen Fahrzeugen deutlich mehr Sinn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here