Das Twike gilt als eins der sparsamsten Elektroautos der eMobilität. Windschnittiges Design, drei Räder und Pedale zum Mittreten plus Elektromotor. Wer weit kommen will, darf keine Anstrengungen fürchten.

Daten des Twike

Das Twike ist ein Urgestein der Mobilität. Seit 20 Jahren wird das Fahrzeug stetig weiterentwickelt. In der zukunftsträchtigen Version Twike 5 kombinieren die Hersteller alle ihre Erfahrungen aus den vergangen Jahren und kommen dabei auf beindruckende Werte:

  • Gewicht mit Akku soll maximal 500 kg betragen
  • Lenkung per Sidestick ermöglicht präzises und ermüdungsfreies steuern
  • unterschiedliche Motorisierungen
  • Pedalunterstützung, falls der Fahrer sich noch sportlich betätigen will oder natürlich die Reichweite erhöht werden soll
  • Verbrauch – knapp 4 kWh bei 50 km/h; knapp 9 kWh bei 100 km/h

Motorisierung des Twike

Dem Käufer solch eines KFZ stehen drei verschiedene Motorisierungen zur Auswahl. Die niedrigste Motorisierung fängt bei 10,5 kWh an. Das bedeutet eine Reichweite von bis zu 185 km und eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Schneller wird es dann mit der Version 2; 21 kWh sollen den Wagen auf 170 km/h beschleunigen und eine Reichweite bis zu 370 km ermöglichen. Die hächste Leistung lässt den Wagen dann mit einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h bis zu 550 km weit kommen. Beindruckend für solch einen kleinen Flitzer.

Elektropower durch den Fahrer

Einzigartig für ein Elektroauto sind bestimmt die eingebauten Pedale. Fahrer und Beifahrer können bei dem Wunsch nach sportlicher Betätigung in die Pedale treten und mit der gewonnnen Energie den Akku während der Fahrt laden und somit die Reichweite erhöhen. Eingebaut sind Schrittzähler und Herzfrequenzmesser, die das sportliche Erlebnis abrunden.

Preis und Finanzierung?

Community Funding ermöglicht es. Ähnlich wie beim Crowd Funding wird die Produktion von Twike 5 über die Gemeinschaft ermöglicht. Jedoch werden in diesem Fall keine Spenden angenommen, sondern die Gemeinschaft unterstützt die Produktion mit einem Darlehen. Der Käufer investiert Geld als Anzahlung auf ein Twike 5. Der Betrag wird mit 5% über dem Basiszins vergütet. Bei Marktreife erhält man ein Fahrzeug – oder tritt vom Kaufvertrag zurück. Als zweite Option kann man auch ohne Kaufoption mit 2,5 % über dem Basiszins sein Geld anlegen.

Wann geht die Produktion los?

Leider startet das Projekt erst bei einem Volumen von 2 Millionen Euro. Jetziger Stand knapp 365.000 Euro. 24 Fahrzeuge wurden bereits vorbestellt. Hier ist die magische Zahl 200. Dann geht die Serienproduktion los.

Fazit

Wie ich finde, ein cooles Projekt, welches für sportliche Städter und größere Ausflüge durch aus geeignet ist. Das Potenzial ist vorhanden, die Finanzierung muss jedoch noch deutlich zulegen. Es wäre doch schade, wenn Vorreiter neuer Ideen es nicht in die Serienproduktion schaffen. Vielleicht ein Anreiz ein solches Fahrzeug zu unterstützten.