Die Forsa Umfrage „Anforderungen und Zukunftstrends der Intelligenten Mobilität“ hat die Trends der Mobilität beleuchtet und herausgefunden, wie die Deutschen zukünftig unterwegs sein wollen.

Ergebnisse

Die Studie im Auftrag der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ hat dabei verschiedene Aspekte der zukünftigen Fortbewegung erforscht.

Sharing Angebote – Car-Sharing als neue Form der Mobilität

Car-Sharing steht für das Teilen des Fahrzeuges, wo durch potenzielle Nutzer durch gemeinsame Nutzung kostengünstiger und umweltfreundlicher von A nach B kommen. Einer Studie von Car2Go zufolge werden bis zu elf private Autos von den flexiblen Wagen der Sharing-Flotten ersetzt. Das bedeutet weniger CO2 Ausstoß, mehr Parkplätze für alle und eben für den Kunden keine Investition in ein eigenes Fahrzeug.

Die Studie „Anforderungen und Zukunftstrends der Intelligenten Mobilität“ hat dabei festgestellt, das nur ca ein Drittel der Befragten auf den Besitz eines eigenen Autos verzichten würden. Für 62 % der Deutschen gehört das Auto zum Leben dazu.

Die Sharing Economy ist weltweit auf dem Vormarsch, in Deutschland vielleicht auch einfach in anderen Bereichen erfolgreicher. Neu ist zum Beispiel die Vermietung von eScootern in Großstädten. In Berlin ist das Startup eMio (jetzt Emmy)mit 150 knall-roten Elektrorollern gestartet. In NYC könnte Bike Sharing dazu beitragen, dass die Pendler die vorübergehende Teil-Schließung des U-Bahn-Systems Anfang nächsten Jahres bewältigen können. Sharing wird also besonders in Großstädten zum Erfolg. Und der Deutsche wird mit der Zeit für diese Form der Fortbewegung bestimmt offener werden.

Autonomes Fahren

Fast jeder zweite Deutsche (41 Prozent) würde gerne mit einem autonomen Auto fahren und 60 Prozent der 18- bis 29-Jährigen wünschen sich autonom fahrende Autos für kurze Strecken. Dabei sind besonders junge Menschen offen für die Möglichkeiten die Innovationen in der Mobilität.

Gesetzesentwurf

Automatisiertes Fahren soll dabei bald auf deutschen Straßen möglich sein. Dafür musste ein Gesetzentwurf verabschiedet werden, der eine entsprechende Änderung im Straßenverkehrsgesetz vorsieht. Jedoch gilt weiterhin, auch beim Einsatz des Computers bleibt die letzte Verantwortung beim Menschen. So müssen automatisierte Systeme „jederzeit durch den Fahrzeugführer übersteuerbar oder deaktivierbar“ sein.

Flugtaxi

Fast jeder zweite Deutsche (41 Prozent) würde gerne schon bald in ein Flugtaxi
steigen und 65 Prozent der 18- bis 29-Jährigen wünschen sich Flugtaxis für kurze Strecken.

Der Volocopter

Ein Beispiel für Flugtaxis wäre der der Volocopter.  Er sieht aus wie eine Mischung aus Hubschrauber, Ultraleichtflugzeug und überdimensionaler Drohne. 2011 bewiesen Gründer Alexander Zosel und sein Team damit, dass Fliegen mit rein elektrischem Antrieb möglich ist. 2017 startete ihr Volocopter in Dubai zum weltersten autonomen und voll-elektrischen Testflug. Die potenziellen Lufttaxis könnten in das bereits existierende Nahverkehrsnetz eingebunden werden. An Volohubs – ähnlich wie Gondelstationen – können die Volocopter getaktet landen, Passagiere ein- und aussteigen und wenn nötig werden die Akkus gewechselt werden. Die Deutschen wären auf jeden Fall bereit.

Infrastruktur Ausbau

Besonders der Ausbau für die aktive Mobilität wird von den Umfrage Teilnehmern befürwortet: Höchste Priorität genießt der Ausbau von Fahrradwegen (84 Prozent). Dies würde dem Trend zu eFahrrädern entgegen kommen und den urbanen Verkehr mit Fahrrädern erleichtern.

Hintergrund der Studie

Anlass der Studie ist der Deutsche Mobilitätspreis. Unter dem Motto „Intelligent unterwegs – Innovationen für eine nachhaltige Mobilität“ suchen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in diesem Jahr zehn wegweisende Best-Practice-Projekte. Dabei ist es egal, ob es sich um Sharing-Angebote, vernetzte Fahrzeuge oder elektronische Tickets handelt. Prämiert werden zehn Leuchtturmprojekte, die dafür sorgen, dass Verkehr und Logistik nachhaltiger werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here