Der Winter naht und die Kälte wirkt sich signifikant auf eAutos aus. Tesla hat nun angekündigt, einige neue Kaltwetter-Features für ihre Kunden vorzubereiten, so Elon Musk.

Neue Funktionen

Vor dem letzten Winter veröffentlichte der Autohersteller mehrere Funktionen, um ein besseres Erlebnis in Regionen mit kaltem Wetter zu schaffen, einschließlich einer neuen Batterievorbereitungsfunktion. Rechtzeitig vor dem Winter, will man nun wieder einige neue Komfortfunktionen für kaltes Wetter herausbringen.

Tesla CEO Elon Musk bestätigte einem Besitzer auf Twitter, dass er „bald“ die Funktionalität zum Einschalten der Sitzheizung mit der Tesla Mobile App hinzufügen wird:

Die neue Funktion sollte „bald“ in einem Update für die mobile App erscheinen.

Weitere Funktionen

Fred Lambert folgte mit einem Vorschlag, eine Funktion zur Steuerung von heißer Luft zu den Fenstern hinzuzufügen, um das Öffnen bei eisigem Wetter zu erleichtern.

Probleme beim Model 3

Electrek erhielt mehrere Berichte von lokalen Model-3-Besitzern, die in den letzten Tagen Probleme mit ihren Türgriffen, Fenstern und Ladeports hatten. Die Türgriffe des Modells 3 sind in die Tür eingelassen und müssen auf einer Seite gedrückt werden, damit sie herausspringen. Nach dem Ziehen gleitet das Fenster leicht nach unten und ermöglicht das Öffnen der Tür.

Mit der Kälte berichten mehrere Besitzer, dass die Türgriffe teilweise nicht raus kamen und das Fenster nicht immer herunter fuhr.

Einige Besitzer hatten auch Probleme beim Öffnen und Schließen des Ladeports.

Batterievorbereitungsfunktion

„Wenn die Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt liegen, erwärmt die Vorbereitungsfunktion Ihre Batterie für eine bessere Fahr- und Ladeleistung. Wir empfehlen Ihnen, den Stecker anzuschließen, um den Reichweitenverlust zu reduzieren, und etwa eine Stunde vor der Abreise mit der Vorkonditionierung zu beginnen, da es einige Zeit dauern kann, den Akku bei kälterem Wetter aufzuwärmen. Hinweis: Erfordert Fahrzeugsoftware Version 2017.50 oder höher.“

Es sollte nicht nur den Reichweitenverlust reduzieren, sondern auch die volle Kapazität einiger anderer Funktionen ermöglichen. Wenn die Batterie zu kalt ist, begrenzt das Fahrzeug Dinge wie volle Leistung, volle regenerative Bremsleistung und die Höchstladerate.

App Update

Tesla veröffentlichte ein neues Update für seine mobile App, um einige neue Funktionen für den Komfort bei kaltem Wetter in Kombination mit dem neuesten Software-Update für Autos zu integrieren. In den letzten Monaten hat der Autohersteller mehrere Funktionen veröffentlicht, um ein besseres Erlebnis in Regionen mit kaltem Wetter zu schaffen, einschließlich einer neuen Batterievorbereitungsfunktion.

Details im Appstore

„Die Klimaanlage schaltet auch Ihre Sitzheizungen und Enteisungsanlagen bei kaltem Wetter automatisch ein, um Ihnen Komfort und Bequemlichkeit zu bieten. Upgrades bei kaltem Wetter, wie das beheizte Lenkrad und die Wischerblätter, werden ebenfalls aktiviert. Wenn Sie Ihre nächste Festplatte starten, werden Ihre Klimaeinstellungen automatisch auf Ihre vorherigen Einstellungen zurückgesetzt. HINWEIS: Erfordert Fahrzeugsoftware Version 2018.4 oder höher.“

Fazit

Tesla kann über die App Updates erstaunliche Features für die Käufer freischalten. Ich bin immer wieder überrascht, wie Kundenorientiert die Kalifornier agieren und welche Vorteile man über die App in Notsituationen kostenlos erhält. Tesla hat  beispielsweise das Laden an den Superchargern für die Besitzer, die von den kalifornischen Waldbränden betroffen sind, kostenlos gemacht. Ich freue mich auf das Model 3 in Deutschland.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here