Ganz so wie die berühmte Beschleunigung der Tesla Fahrzeuge, so leise und doch effektiv ist der Markteintritt der Amerikaner in Australien. Ohne große Werbekampagne ist Tesla auf dem fünften Kontinent eingetroffen. Stattdessen hat das Management dort mit Hilfe massiver Investments in die Infrastruktur mit seinen Wagen in wenigen Monaten einen festen Platz in der Luxusklasse für Elektrofahrzeuge besetzt.

Tesla goes Australia – und wie!

Es ist, als habe Australien auf den amerikanischen Herausforderer gewartet. Denn meine zweite Heimat Australien eignet sich großartig für Elektroautos. Mehr als 90 Prozent der Australier leben in Städten an den Küsten. Brisbane, Sydney, Melbourne, Adelaide oder Perth haben relativ wenig Hochhäuser. Das heißt dass die Millionen an Australiern auf recht weit verzweigten Stadtflächen leben.

Diese sind ideal geeignet für den Aufbau einer großzügigen Ladestruktur. in den privaten Haushalten und gepaart mit den vielen Sonnenstunden wird Australien nunmehr zum Vorzeigemodell für die Tesla Powerwall Charger mit angeschlossenen Solarpanels. Tesla goes Australia – eine Liebesbeziehung hat begonnen.

Der Tesla Supercharger Highway

Der australische Tesla Chef Heath Walker verkündete daher Ende 2016 stolz, dass Tesla inzwischen 180 Ladestationen zwischen Broome (im Norden) und Bruny Island (ganz im Süden der australischen Insel Tasmanien) aktiv hätte.

Ganz neu sind seit Ende Dezember darunter acht Tesla Supercharger Stationen. Sie stehen entlang der ca. 1.000 Kilometer langen Strecke zwischen Melbourne, Canberra und Sydney entlang der M5. Man nennt diese Strecke inzwischen auch den Supercharger Highway.

Dort stehen jeweils 200 Kilometer voneinander entfernt die Tesla Supercharger. In 30 Minuten laden sie mit einer maximalen Leistung von 120 kW die Sportwagen für eine weitere Reichweite von 270 Kilometern.

Stop – revive – survive

Smart ist der Schachzug, dass Tesla diese Ladezeiten unter dem Slogan ‘stop, revive, survive’ anpreist. Übersetzt heißt das in etwa ‘stoppen, auftanken und überleben’. Das ist bislang der Slogan für eine Kampagne für das Einlegen von Pausen der australischen Polizei und Hilfsdienste wie etwa des NRMA. Und ich kann ihnen sagen, dass jedes Kind diesen Slogan in Australien kennt. Sehr einprägsam prangen die Buchstaben auf großen Plakaten entlang der Highways und Freeways Down Under.

Smart move Tesla – das riesige Land mit seinen beinahe 25 Millionen Einwohnern und den Millionen an Touristen ist ein idealer Einsatzort für Elektromobilität. Ich finde es großartig!