Tesla hat offiziell begonnen, sein neues Modell, das Model 3 an Kunden auszuliefern. Die ersten Einheiten wurden an Mitarbeiter und frühe Investoren geliefert und live auf YouTube übertragen. Auf dem YouTube Kanal des Elektroauto Innovator aus Kalifornien gibt es einen Mittschnitt der Übergabe. Der Tesla wird vorerst als Standard und Langstrecken Version angeboten und soll ab 2018 auch noch als Sportversion den Markt erobern.

Der Plan von Tesla Chef Musk

Musk will mit dem Model 3 sein Unternhemen Massenmarktfähig machen und nach 84.000 Autos im letzten Jahr bereits 2018 die 500.000 Herstellungsmarke knacken. Das Model 3 kommt mit vielen Neuerungen gegenüber der bisher bekannten Model S Limousine.

Die Daten

Die Daten des Model 3 sind beeindruckend. Für einen Wagen der im Einsteigerpreis 35.000 Dollar kostet können sich 350 km Reichweite und eine Beschleunigung von 5,6 Sekunden auf 100 km/h sehen lassen. Hier die Daten im Überblick:

Standard-Batterie

  • Grundpreis: 35.000 US-Dollar
  • Reichweite: 354 km
  • Laden am Supercharger: 209 km in 30 Minuten
  • 0-100 km/h ca. 5,6 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 209 km/h

Langstrecken-Batterie

  • Grundpreis: 44.000 US-Dollar
  • Reichweite: 499 km
  • Laden am Supercharger: 274 km in 30 Minuten
  • 0-100 km/h ca. 5,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h

Live-Übertragung – Auslieferung

Auch wenn in Deutschland die ersten Fahrzeuge wahrscheinlich erst Mitte/Ende 2018 an die Kunden ausgeliefert werden können, kann Tesla bereits auf eine breite Kundschaft im vollelektrischen Segment zurück greifen. Es soll bereits 500.000 Interessenten die 1000 Dollar teure Reservierung eingereicht haben. Bei der Live Übertragung wurden die finalen Daten des Kompakt-Stromers der breiten Öffentlichkeit mitgeteilt und auch weitere Bilder und Videos veröffentlicht.

https://www.youtube.com/watch?v=wPsejhK3gWU

Im Inneren wird das Model 3 als erster Tesla mit einem großen zentralen Touchscreen-Display ausgeliefert, das sowohl als Bordcomputer wie auch Bedienelement für Navigation und Infotainment fungiert.

Die dritte Variante des Model 3

Nach der Veröffentlichung der beiden Modelle des Model 3 wird  „wahrscheinlich Mitte nächstes Jahr“ (Quelle Elon Musk) eine dritte Version den Markt bereichern. Musk teilte mit, das es vorerst geplant ist, aus der „Produktionshölle“ heraus zukommen. Das Risiko ist momentan durch eine Erweiterung des Angebots nur „tiefer in die Hölle“ zugeraten.

https://twitter.com/elonmusk/status/891543170160353283

Offizielle Details zur Sport-Version gibt es bislang nicht. Zieht man Rückschlüsse auf die bisherigen Modelle des Herstellers, kann man davon ausgehen das die leistungsstärkere Variante in Kombination mit dem Allrad die Beschleunigung noch weiter verbessern dürfte. Glaubt man Gerüchten könnte auch das Model 3 Beschleunigungswerte auf Supersportwagen-Niveau erreichen und in bis zu 3 Sekunden die 100 km/h Marke knacken.