Solarzellen werden als erneuerbare Energiequellen bereits in vielen Haushalten genutzt, Sono Motors überträgt diese nun auf das Elektroauto Sion. So möchte das Münchner Startup ein sich immer wieder selbstaufladendes Elektroauto für nachhaltiges Fahren mit unbegrenzter Reichweite auf den Markt bringen. Nun hat man  Fortschritte bei der Entwicklung seines Antriebsstrangs angekündigt und sagt, dass dies zu einem deutlichen Anstieg des Autopreises geführt haben.

Über den Sion

Der Sion ist sowohl mit einem Batteriepack ausgestattet, welches wie ein normales Elektroauto aufgeladen werden kann, als auch mit einem System integrierter Solarzellen, die das Fahrzeug – wenn auch langsamer – aufladen können.

330 in die Karosserie eingebaute Solarzellen ermöglichen, die maximale Reichweite von 250 Kilometer um weitere 30 Kilometer zu erweitern. Durch die bidirektionale Ladetechnologie kann der Sion selbst zur Energiequelle werden und sogar andere Elektroautos mit Energie versorgen.

Der Sion ist dabei besonders für den urbanen Bereich geeignet. Er kann mit einer Motorleistung von 80 kW (108 PS) eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h erreichen und verfügt über 750 Kilogramm Zuglast mit der er bequem einen Anhänger ziehen kann.

Damaliger Preis

Damals gab man an, dass der der Stromer 16.000 Euro kosten wird, allerdings ohne Batterie geliefert wird, welche angemietet oder für weitere 4.000 Euro gekauft werden kann.

Berichtigung

Diese Woche gab man an, dass man mit ElringKlinger an dem Akku-Paket arbeiten und man sich für ein 35 kWh Akkupack entschiede hat:

„Es ist nun klar, dass die Batterie des Sion eine Kapazität von 35 kWh haben wird. Wir haben uns für eine Batterietechnologie auf Basis von 51Ah-PHEV-II-Zellen entschieden, die besonders zukunftsorientiert ist und die bisher mit Abstand höchste Energiedichte auf dem Markt aufweist“.

Das Akkupack sollte bei etwa „4.000 Euro“ liegen, nun geht man jedoch davon aus, dass der Preis für das Akkupack 9.500 Euro betragen wird – was den Preis für das Gesamtfahrzeug auf 25.500 Euro erhöht.

Grund der Preisberichtigung

Die Preise für Batteriezellen sind nicht auf das Niveau gesunken, an das man bei der früheren Berechnung dachte:

„Seitdem hat sich die Situation jedoch grundlegend verändert: Emissionsskandale, Dieselfahrverbote und Klimaveränderungen haben den Druck auf Politik und Automobilhersteller zum Ausbau der Elektromobilität enorm erhöht. Dies führt zu einer steigenden Nachfrage auf dem EV-Markt und auch dazu, dass die Zellpreise nicht so stark gesunken sind wie erwartet. Aus diesem Grund müssen wir unsere Erwartung für den Batteriepreis des Sion auf 9.500 € anpassen.“

Vertrag mit Continental

Sono kündigte auch einen neuen Vertrag mit Continental für die Antriebseinheit an. Der große Automobilzulieferer wird den Elektromotor für den Sion liefern, der „ein höheres Drehmoment (290 Nm), eine höhere Leistung (163 PS) und eine verbesserte Spitzenleistung (120 kW)“ aufweist. Sono Motors gibt an, dass das Elektroauto Sion 2019 in Serie gehen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here