Mit einem ungewöhnlichen Aufruf begrüßt mich heute morgen das Münchner Mobility Startup Sono Motors in meinem Email Postfach. Bis zum Ende dieses Jahres sollen 50 Millionen Euro in der Community eingesammelt werden, um in Produktionsanlagen und die Herstellung von Prototypen investieren zu können.

Weshalb geht Sono Motors diesen Weg?

Die Gründer von Sono Motors haben in den vergangenen Monaten zu dieser anstehenden Kapitalrunde mit Investoren verhandelt. Jetzt sei man zu dem Schluss gekommen, dass sich “die Ziele und Erwartungen der Investoren nicht mit unseren Zielen und Werten vereinbaren lassen: Ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, das bezahlbare und klimafreundliche Elektromobilität auf die Straße bringt”. Im Rahmen dieser Verhandlungen hätten die Macher die Abwanderung von Technologie und Patente in Kauf nehmen müssen. An diese Punkt habe man sich gegen den Ausverkauf von Sono Motors entschieden. 

Jetzt geht man von diesem “klassische Weg” der Wachstumsfinanzierung ab und kehrt dahin zurück, wo Sono Motors schon einmal war: zur Community der Sono Motors Freunde. Dazu der Aufruf: “Wir brauchen eure Unterstützung, um das Projekt Sion fortzusetzen. Konkret brauchen wir 50 Millionen Euro bis zum 30. Dezember 2019. Das entspricht 2.000 Reservierungen über den vollen Preis”.

Sono Motors startet Community Funding Aktion

Mit diesem Aufruf startet eine der größten Community Funding Aktionen, die es je gegeben hat. Und die Gründer gehen gar einen Schritt weiter: “Wir Gründer möchten etwas zurückgeben. Deshalb haben wir entschieden, unsere zukünftigen Gewinne in einen Community Pool einzubringen. Um uns für eine Welt einzusetzen, in der Menschen die Dinge selbst in die Hand nehmen. Dafür kämpfen wir”. 

Die Entscheidung gegen die Fortführung der bisherigen Strategie und entsprechend der Abbruch dieser Gespräche macht die Erschließung neuer Finanzmittel erforderlich und verschiebt die Produktion erster Fahrzeuge in den September 2021.

Sono Motors sucht 50 Millionen Euro
Bildrechte: Sono Motors – das Sion Elektroauto

Wofür werden die 50 Millionen konkret verwendet?

Die Gründer berichten auf ihrer Webseite transparent über die geplante Verwendung der 50 Millionen Euro. Hier ein kurzer Überblick:

  • Validierung & Entwicklung Komponenten 28 %
  • Validierung & Entwicklung Gesamtfahrzeug 24 %
  • Werkzeuge (Tooling) 22 %
  • Prototypen 15 %
  • Team 5,6 %
  • Sonstige laufende Kosten 4 %
  • Homologation & Qualitätsprüfung 1 %
  • Raumkosten 0,4 %

Unser Fazit zu der außergewöhnlichen Kapitalrunde per Community Aufruf von Sono Motors

Das ist eine außergewöhnliche Aktion von Sono Motors zur Finanzierung ihres Sion Elektroautos. Ein Startup hat sich für die Eigenständigkeit entschieden und setzt nun auf die Community rund um das innovative Elektrofahrzeug. Das zeugt von Mut und der klaren Hoffnung über genau diese Anzahl an ‘Fans’ einen beachtlichen Betrag aufzubringen.

Wenige Stunden nach dem Start der Aktion am heutigen Montag Morgen waren bereits knapp 2,5 Millionen Euro auf dem Zähler der Sono Motors Webseite eingetragen. Wir bleiben dran und werden weiter berichten.