Sabotage bei Tesla? Musk mahnt Mitarbeiter zur Wachsamkeit

2
Quelle Tesla
Quelle Tesla

Wie wir letzte Woche berichteten, ist Elon Musk, zuversichtlicher denn je das man bis zum Ende des Quartals 5.000 Fahrzeuge der Modell 3 Reihe pro Woche produzieren kann. Aber neben den gewohnten Problemen bei der Automation ist nun auch Sabotage eins der Themen, die sich der CEO widmen muss. Ein Mitarbeiter hat die Software des Tesla Manufacturing Operating System böswillig verändert und Daten gestohlen.

Musk schrieb in einer E-Mail an die Mitarbeiter:

„Ich war bestürzt, als ich an diesem Wochenende von einem Tesla-Mitarbeiter erfuhr, der eine ziemlich umfangreiche und schädliche Sabotage durchgeführt hatte. Dazu gehören direkte Codeänderungen am Tesla Manufacturing Operating System unter falschen Benutzernamen und das Exportieren großer Mengen hochsensibler Tesla-Daten an unbekannte Dritte.

Das volle Ausmaß seiner Handlungen ist noch nicht klar, aber was er bisher zugegeben hat, ist ziemlich schlecht. Seine Motivation ist, dass er eine Beförderung wollte, die er nicht erhalten hat. Angesichts dieser Aktionen war es definitiv der richtige Schritt, ihn nicht zu befördern.

Die Ausmaße sind noch nicht vollständig erfasst, so dass die Untersuchung diese Woche weiter vertieft werden muss. Wir müssen herausfinden, ob er alleine oder mit anderen bei Tesla handelte und ob er mit irgendwelchen externen Organisationen zusammenarbeitete.

Wie Sie wissen, gibt es eine lange Liste von Organisationen, die wollen, dass Tesla stirbt. Darunter sind Short-Seller an der Wall Street, die bereits Milliarden verloren haben und noch viel mehr verlieren. Dann gibt es die Öl- und Gasfirmen, die reichsten Industrien in der Welt – die keine Fans der Idee von Tesla sind, den Fortschritt von Solarenergie & Elektroautos voranzutreiben. […]  Dann gibt es eine Vielzahl von Konkurrenten mit Verbrenner Motor. Wenn sie bereit sind, bei den Emissionswerten zu schummeln, sind sie vielleicht bereit, auf andere Weise zu betrügen?

Meistens, wenn Waren gestohlen werden, vertrauliche Informationen verloren gehen, Pflichten verletzt werden oder Sabotage betrieben wird, ist der Grund etwas Einfaches wie der Wunsch, jemanden im Unternehmen oder im Unternehmen als Ganzes zurückzugewinnen. Gelegentlich ist es viel ernster.

Seien Sie besonders wachsam, insbesondere in den nächsten Wochen, wenn wir die Produktionsrate auf 5k / Woche erhöhen. Das ist die stärkste Motivation, uns aufzuhalten.

Wenn Sie etwas Verdächtiges wissen, sehen oder jemanden verdächtigen, senden Sie bitte eine Nachricht an REDACTED mit so vielen Informationen wie möglich. Dies kann in Ihrem Namen erfolgen, der vertraulich behandelt wird, oder völlig anonym.

Freuen Sie sich auf eine tolle Woche, während wir die Produktionszahl auf 5000 Model 3 pro Woche hochfahren!

Danke, dass Sie so hart daran gearbeitet haben, Tesla erfolgreich zu machen.

Elon “ (interne Mail)

Bereits in der Vergangenheit Sabotage

Es wäre nicht das erste Mal, dass Tesla Probleme mit Arten von Sabotage hatte. In der Vergangenheit gab es einige Vorfälle, bei denen man versuchte Tesla in den Abläufen zu stören oder Informationen zu stehlen.

CFO einer Ölservicegesellschaft schickt Mails in Musks Namen

Im Jahr 2016 übernahm der CFO  einer Ölservicegesellschaft, Todd Katz, Elon Musks Namen in einer Mail an  Teslas CFO Jason Wheeler und versuchte geheime Informationen über Tesla zu erhalten. Katz leugnete damals nicht, die E-Mail geschickt zu haben, aber er verteidigte sich, indem er sagte, dass die Nachahmung nicht „glaubwürdig“ genug für irgendjemanden gewesen sei, um zu glauben, dass die E-Mail von Musk stammt und daher keinen Rechtsstreit verdient.

Tesla hatte Klage einreichte und den Grund angeführt, man wolle diese Informationen zur Förderung der geschäftlichen und finanziellen Interessen von  Katz Arbeitgebers und seiner Kunden verwenden, und verknüpfte die Bemühungen mit der Propaganda der Ölindustrie.

Weiterer verdächtiger Vorfall

Er gab zu, dass er vielleicht nur paranoid sei, aber er bat die Angestellten immer noch „in Alarmbereitschaft“ zu sein:

„Letzte Nacht hatten wir einen weiteren seltsamen Vorfall, der schwer zu erklären war. Ein kleines Feuer auf der Rohkarosserie. Niemand war in der Gegend und es gab keine Verletzungen oder erheblichen Sachschaden, aber es war genug, um die Produktionslinie für mehrere Stunden zu stoppen.

Es könnte nur ein zufälliges Ereignis sein, aber wie Andy Grove sagte: „Nur die Paranoiden überleben.“ Bitte seien Sie wachsam für alles, was nicht im besten Interesse unseres Unternehmens ist. Wenn Sie keine Antwort von der REDACTED-E-Mail erhalten, senden Sie mir bitte direkt eine Nachricht.

Danke, Elon “ (interne Mail)

Angriffe auf Tesla? Fazit

Musk hat oft Bedenken über Angriffe von Leuten geäußert, die daran interessiert sind, Tesla zum Scheitern zu bringen. Er sagte einmal: „Menschen müssen sich gegen die Propaganda der fossilen Brennstoffindustrie auflehnen, die unerbittlich und enorm ist“. Die Diesel Affäre hat die Macht der Brennstoffindustrie ein wenig getrübt, jedoch fahren Unternehmen wie VW trotz Milliarden Strafzahlungen immense Gewinne ein. Musk sieht hier die Konkurrenz, die versucht seine Technologien und die Vorreiterschaft von Tesla zu topedieren.

Es gab Beispiele für Vandalismus im Laufe der Jahre, wie zum Beispiel, als ein Tesla Supercharger sabotiert wurde und Tesla-Fahrzeuge in einem scheinbaren Akt des Anti-EV-Vandalismus angezündet wurden. Hier jedoch die Konkurrenz zu vermuten, wäre reine Spekulation.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here