Rimac hat sein Concept_Two präsentiert und dieses Modell könnte dem Tesla Roadster das Wasser reichen.

Der kroatische Elektroauto Hersteller Rimac

Der Hersteller von Elektroautos Rimac sitzt in in Sveta Nedelja in Kroatien und ist ein kroatischer Automobilhersteller, der elektrische Supersportwagen, Antriebe und Batteriesysteme entwickelt und herstellt. Die Firma wurde 2009 von Mate Rimac gegründet.

Das Ziel der Firma ist es, den Supersportwagen des 21. Jahrhunderts zu erschaffen. Auf dem Genfer Auto-Salon 2018 präsentierte man den Rimac C_Two. Von dem Fahrzeug sollen maximal 150 Stück hergestellt werden und der Verkaufspreis liegt über einer Million Euro.

Das Elektrofahrzeug Concept_Two von Rimac

Laut dem Unternehmen wird der “Concept_Two” in nur 1,85 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigen. Die Beschleunigung wird dank der vier unabhängigen Elektromotoren erreicht, die 1.914 PS und 2.300 Nm Drehmoment abgeben können. Abgesehen von der 0 – 60 mph Beschleunigung, behauptet das Unternehmen auch 0-100 Meilen pro Stunde in 4,3 Sekunden und eine Viertelmeile in nur 9,1 Sekunden, sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 258 mph (415 kmh) erreichen zu können.

Rimac sagt, dass sein neuer Hypercar zwei komplette Runden des Nürburgrings “mit einem vernachlässigbaren Leistungsabfall” absolvieren kann.

Für das Elektroaoti von Rimac gibt es einen virtuellen Fahrtrainer

Weiterhin soll der C_Two ausgewählte Rennstrecken über die Funktion “Driving Coach” in seine On-Board-Systeme laden können, um eine klare und präzise Führung von Rennstrecken, Brems- / Beschleunigungspunkten und Lenkeingängen zu bieten. Ein virtueller Fahrtrainer.

Der Aufbau des Antriebs

Interessanterweise sind die hinteren Motoren mit einem zweistufigen Getriebe ausgestattet, während die vorderen Motoren mit dem traditionelleren einstufigen Getriebe für Elektrofahrzeuge ausgestattet sind. Diese 4 Motoren werden mit 120 kWh Energiekapazität in zwei neuen Akkus betrieben, die mit CCS Combo Gleichstrom schnell laden können. Rimac entschied sich für die Lithium / Mangan / Nickel-Chemie in zylindrischen 21700-Zellen, wie sie in Teslas Model 3 verwendet werden.

Autonomes Fahrlevel 4

Mit dem Concept_Two will Rimac autonom werden. Das Unternehmen hat eine Reihe von Sensoren hinzugefügt, von denen sie behaupten, dass sie das autonome Fahren der Stufe 4 ermöglichen werden. Vorerst bietet man Fahrerassistenzfunktionen wie Kollisionsrisikovorhersage, automatisches Bremsen, Ausweichmanöver, Totwinkelüberwachung, Spurhalteassistent und voll adaptive Geschwindigkeitsregelung.

Vergleich Tesla Roadster

Die zweite Generation des Roadsters wird erstmals als Viersitzer angeboten. Natürlich komplett auf des Basis von Tesla basierend sind im zukünftigen Modell keine Lotus Komponenten verbaut.

Neue Leistungsdaten

  • Drei Elektromotoren
  • zwei Sekunden von 0-60 mph (0-97 km/h)
  • Von 0-100 mph (0-161 km/h) in unter 4,5 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 400 km/h

Um diese Leistungsdaten möglich zu machen, will Tesla dem neuen Supersportler ein massives 200-kWh-Batteriepaket verpassen. Momentan sind in der größten Variante des Model S maximal 100 kWh Akkukapazität bestellbar. Damit könnte der neue Sportwagen über 100 Kilometer am Stück fahren.

Was die Reichweite anbelangt, kann der Concept_Two nicht mit  der Energiekapazität des Roadsters mithalten. Sie liegt ca. bei der Hälfte. Das Unternehmen gibt eine Reichweite von 650 km an, Tesla  will knapp 1000 km Reichweite erreichen.