Porsche Taycan auf der Strasse und in den Porsche Medien

0
Taycan Erlkönig

Auf der Strasse von Mönsheim am Stuttgarter Golfclub Solitude vorbei zum Entwicklungszentrum von Porsche in Weissach ist schon mal Stau und man fährt öfters hinter einem Porsche Taycan auf der Strasse. Allerdings muss man schon genau hinschauen, da die Elektrofahrzeuge der Zuffenhausener Sportwagenschmiede im Heck eine monströse Attrappe mit Doppelauspuff-Fakes montiert haben.

Saure-Gurken-Zeit zwischen Concept Car und Auslieferung

Im Rahmen des Festakts „70 Jahre Sportwagen“ hatte Porsche bekanntgegeben, dass aus ‚Mission E‘ nun ein 600 PS starkes vollelektrischen ‚lebhaftes junges Rennpferd‘ wird – der Taycan (Bericht von Marvin Eichsteller). Doch bis die Auslieferung 2019 erfolgt, werden erstmal Millionen von Kilometer in über 100 Prototypen abgespult und die dabei aufgezeichneten Testfahrergebnisse analysiert, um sicher zu sein, dass die bereits 2015 angekündigten Leistungseckpfeiler auch realisiert werden – 500 km Reichweite und 15 Minuten Supercharging für 80 % und somit weitere 400 km sind die ambitionierte Pflichtvorgabe!

Porsche Taycan Südafrika

Quelle: newsroom.porsche.com

Alleine mehr als 60 Porsche-Entwickler mit 21 getarnten Prototypen waren dieses Jahr in Südafrika unterwegs gewesen, um bei Tageshöchsttemperaturen von rund 40 Grad Celsius extrem warme Regionen der Erde für ihre Erprobungstouren zu nutzen. Intensive Tests sind natürlich auch in entsprechend kalten Gegenden notwendig, denn hier leidet ja bekanntlich die Batterieperformance besonders.

Porsche Taycan in den Porsche Medien

Wenn man nicht zufällig an der westlichen Grenze des Schwabenlands oder im westlichen Teil von Südafrika unterwegs ist, kann man die Zeit bis zur Auslieferung leider nur mit schönen Reportagen und Bildern und tollen Dossiers und Microsites überbrücken. Wenn man direkt einen Tycan für 90.000 plus € bestellt und eine Anzahlung leistet, kommt man in den Genuss von zusätzlichen exklusiven Informationen.

Doch auch im traditionellen Porsche Kundenmagazin Christophorus gibt es in der Druckversion (für Porschefahrer) und in der Digitalversion (für alle frei zugänglich) jede Menge Informationen (Christophorus 387 Dossier E-Mobility / Mission E / Taycan)

Porsche Taycan Prototyp

Quelle: newsroom.porsche.com

Porsche Microsite mit Animationen und Videos

Im Porsche Newsroom, der für Professionals konzipiert wurde und aber auch öffentlich frei zugänglich ist, wird über alle relevanten Neuerungen sowie täglich über Rennsport-Ereignisse und Ergebnisse berichtet. Wer richtig tief einsteigen will, kann sich beispielsweise ein Interview mit dem Porsche Entwicklungsleiter der Elektrik, Elektronik und Elektromobilität, Otmar Bitsche und Michael Kiefer, dem Leiter Hochvolt-Systeme bei Porsche Engineering durchlesen (zum Technikbericht im Porsche Newsroom).

Porsche Microsite Mission E

In einem zeitgemäßen Webspecial hat Porsche noch unter dem Namen Mission E Material für Interessenten und Endkunden zusammengestellt. Für Fans ein Muss mit jeder Menge digitaler Spielerei vom Feinsten (zur Microsite auf www.porsche.com).

Fazit

Wir bleiben dran, auch wenn es jetzt in der Saure-Gurken-Zeit zwischen Ankündigung des Namens Taycan und Auslieferung des ersten Serienfahrzeugs wahrscheinlich nicht mehr so viel Aufregendes zu berichten gibt. Vielleicht gibt es ja im Stau nach Weissach noch öfters mal ein paar interessante Live-Begegnungen und Bilder darüber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here