Teslas Elektrofahrzeuge wurden in letzter Zeit immer beliebter bei der Polizei auf der ganzen Welt. Das Los Angeles Police Department und das Denver Police Department benutzen beide Tesla-Fahrzeuge, und Scotland Yard denkt darüber nach. Die luxemburgische Polizei hat ebenfalls angekündigt, dass sie das Tesla Model S bald nutzen wird und auch in Belgien gibt es nun zwei elektrische Polizeiautos.

Tesla in Belgien

Das neueste Beispiel stammt aus Belgien, wo eine Polizeistelle zwei Tesla-Fahrzeuge von einem lokalen unabhängigen Tesla-Händler gekauft hat. Dem Portal electrek.co wurden die Bildern des Verkaufs übermittelt. Die Polizei von Zaventem hat zwei Tesla Model S 85D als Patrouillenfahrzeug gekauft.

Model S 85D

Produktionszeitraum2015 – 2015
Neupreis (ca.)90100
Leistung428 PS
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Beschleunigung4,6 s (0-100 km/h)
Allradantriebja
Leergewicht2.100 kg

 

Elektrofahrzeuge als Polizeiautomobil

Elektrofahrzeuge sind oft eine gute Option, um sowohl die Kosten als auch die Emissionen einer Fahrzeugflotte zu reduzieren. Oft gibt es jedoch Bedenken hinsichtlich der Leistung als Polizeifahrzeuge. Besonders die Reichweite ist oft ein kritischer Punkt. Jedoch stellte man fest, dass die Reichweite und die Leistung ausreichen, um als Streifenwagen zu agieren und Verdächtige bei Bedarf zu jagen.

Während die Anschaffungskosten oft viel höher sind als bei einem durchschnittlichen Benzinauto, das als Polizeikreuzer verwendet wird, können die Gesamtbetriebskosten oft niedriger sein, weil Elektrofahrzeuge viel niedrigere Treibstoff- und Wartungskosten haben.

Die Londoner Polizei testet den BMW i3

Seit einigen Tagen testet die London Metropolitan Police ein Elektroauto BWM i3 als emissionsfreien Polizeiwagen, ganz gleich den Kollegen in München. Ähnlich den ersten Erfahrungen in der bayerischen Metropole, kommt der BWM i3 bei den englischen Polizisten richtig gut an. Seine dank Range Extender beachtliche Reichweite innerhalb der Stadt, und seine Sprintleistung von 0-50 km in 3,5 Sekunden machen das Elektroauto von BMW zu einem willkommenen Einsatzwagen.

Superintendent Richard Smith von der Wandsworth Borough wird dementsprechend zitiert: ‚Wir sind hocherfreut, dass wir die Möglichkeit haben, diesen umweltfreundlichen Wagen hier in Wandsworth testen zu dürfen. Während wir natürlich den Schutz aller Bürger hier in Wandsworth als oberstes Ziel haben, so freut es uns, dass wir unseren Beitrag für eine bessere Luft in unserem Stadtteil leisten können.’

Fazit

Anscheinend überwiegen die Vorteile der elektrischen Fahrzeuge hinsichtlich Power und Kosten gegenüber der möglichen Reichweitenangst. Wenn sich Behörden für den Einsatz solcher Fahrzeuge entscheiden, sollten die meisten Verbraucher keine Sorgen um die Reichweite machen, da hier die Fahrzeuge oft deutlich weniger bewegt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here