Längste Solarstraße der Welt in China

0

In China, in der Stadt Jinan, enstand die längste Solarstraße der Welt. Die ca. zwei Kilometer lange Straße ist sowohl für PKWs als auch für Busse und Lastwagen geeignet. Sie ermöglicht das kabellose Aufladen von Elektroautos und ist sogar für autonom fahrende Autos optimiert. Erste Tests der Straße haben bereits begonnen.

Solarstrom-Produktion auf fast 6000 Quadratmetern

Die Solarstraße besteht aus drei Schichten. Die unterste Schicht, die sogenannte Dämmschicht, dient der Isolierung der Straße. Sie trennt die Solarmodule vom Untergrund. Die mittlere Ebene beinhaltet die Solarpaneele, welche den sauberen Strom produzieren. Ganz oben befindet sich zum Schutz ein spezieller Beton. Dieser sorgt dafür, dass die Fahrzeuge problemlos über die Straße fahren können. Zudem ist der Beton transparent, weshalb genügend Sonnenlicht ungehindert zu den Solarzellen durchdringen kann.

Durch diese Konstruktion gewann man eine riesige Fläche von fast 6000 Quadratmeter für die Solarstrom-Produktion. Dort kann in Zukunft etwa eine Million Kilowattstunden Solarstrom produziert werden. Mit diesem wird dann auch die Straßenbeleuchtung betrieben und dadurch viel Energie eingespart. Eine eingebaute Fahrbahnheizung soll die Solarstraße im Winter automatisch enteisen. Der Strom kann zudem für Werbetafeln, Überwachungskameras sowie Mautstellen genutzt werden. Überschüssiger Strom wird dem lokalen Versorgungsnetz hinzugefügt.

Solarstraßen aktuell noch umstritten

Die Meinungen zu Solarstraßen sind jedoch gespalten. Die Effizienz ist aktuell noch nicht sehr hoch. Die Produktion von Solarstrom ist geringer als bspw. bei Solarmodulen auf Hausdächern. Zudem ist die Installation der Straßen relativ aufwendig und teuer. Die Kosten für das Projekt in China sollen bei rund 400€ pro Quadratmeter gelegen haben.

Auf der anderen Seite ist die Solarstraße ein wichtiger Schritt in Richtung saubere Stromproduktion und Elektromobilität. Auch könnten Solarstraßen in Zukunft als Stromleitung genutzt und so erneuerbare Energien einfacher transportiert werden. Dies wird allerdings erst bei großflächigem Einsatz möglich sein.

Solarstraße als weiterer Schritt in Richtung Elektromobilität

China kämpft schon lange mit Umweltproblemen. Diese und zukünftig weitere Solarstraßen sollen CO2 Emissionen verringern und so die Nachhaltigkeit verbessern. Aktuell ist China führender Markt für Elektroautos und setzt auch weiterhin alles daran dies zu bleiben. Auch in anderen Ländern existieren bereits Solarstraßen. Die Straße in China ist jedoch bislang die längste. Zukünftige Erfahrungen mit Solarstraßen werden zeigen, ob die Investitionen gerechtfertigt sind oder nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here