Nach dem Hype um neue elektrische Fahrzeuge auf dem diesjährigen Autosalon in Genf ist der nächste Branchen-Highlight in diesem Jahr die Auto Shanghai. Volkswagen präsentiert hier als Angriff auf den Tesla X SUV seinen elektrischen ID. ROOMZZ.

Die Messe Auto Shanghai setzt auf Elektromobilität

In Shanghai erfahren die Pressevertreter ab dem heutigen 16. und die Mobilitäts-Interessierten ab dem 18. April für eine gute Woche, welche neuen Fahrzeuge geplant sind. Beim derzeitigen Fokus der chinesischen Hersteller auf Elektroautos werden wir in diesem Jahr definitiv einige neue Fahrzeuge und wie in China üblich sogar neue Hersteller kennenlernen.

Alle namhaften Fahrzeughersteller und Zulieferer sowie zahlreiche Mobility Startups zeigen ihre Innovationen in den 13 Hallen des National Exhibition and Convention Center (NECC) in Shanghai. Im Mittelpunkt der Messe stehen die Themen Elektromobilität, autonomes Fahren und vernetzte Autos. Im Jahr 2017 kamen mehr als eine Million Besucher zur Messe, mehr als 1.000 Aussteller, unter ihnen viele Zulieferer aus der gesamten Welt, belegten die 360.000 Quadratmeter an Ausstellungsfläche.

Volkswagen präsentiert auf der „Brand SUV Night“ den ID. ROOMZZ

Volkswagen präsentierte im Vorfeld der Auto Shanghai auf seiner „Brand SUV Night“ in dieser Woche sein neuestes Elektrofahrzeug aus der ID. Familie. Das Allround-Modell ID. ROOMZZ ist ein Zero-Emission-SUV und bedient, ähnlich den Vans aus dem Hause Daimler, Familien- und Businessansprüche gleichermaßen. In China ist das ein eminent wichtiges Zielsegment, denn erfolgreiche Chinesen fahren nicht selbst, sondern lassen fahren. Ein elektrischer Van (der Concept EQV von Daimler) oder ein SUV aus dem Hause VW mit dem ID. ROOMZZ sind da genau richtig aufgestellt.

Wann kommt der Volkswagen ID. ROOMZZ auf den Markt?

Der Launch der Serienversion des ID. ROOMZZ ist in China als erstem Auslieferungsland für das Jahr 2021 geplant.

Der elektrische SUV ID. ROOMZZ mit 4MOTION

Der ID. ROOMZZ nutzt als SUV die Größenvorteile des Fahrzeuges für die Unterbringung der Akkus. Beide Achsen werden mit Hilfe der beiden elektrischen Motoren mit einer Systemleistung von 225 kW (306 PS) permanent angetrieben (4MOTION elektrisch). In 6,6 Sekunden beschleunigt der ID. ROOMZZ auf 100 km/h bei einer elektronisch abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Die Reichweite des elektrischen VW ID. ROOMZZ

Der neue Volkswagen SUV schafft mit einer 82-kWh-Batterie Distanzen von bis zu 450 km (WLTP), respektive 475 km nach NEFZ (China). Per Schnellladesystem mit einer Leistung von 150 kW (DC) sind die Akkus innerhalb einer guten halben Stunde auf 80 Prozent aufgeladen.

Der futuristische Innenraum des Volkswagen SUV

Der ID. ROOMZZ verfügt nicht mehr über eine klassische Instrumententafel. Im manuellen Modus „ID. Drive“ scheint das „Digital Cockpit“ samt des Lenkrads vor dem Fahrer zu schweben. Das „Digital Cockpit“ besteht aus einem komplett glasüberbauten Panel. Konzeptionell in das Panel integriert ist beim ID. ROOMZZ das digitalisierte Lenkrad.

Die Materialien des elektrischen SUV im Innenraum sind ebenfalls futuristisch. So sind die Sitzbezüge aus AppleSkin™ – einem neuem Produkt aus nachwachsenden Rohstoffen. In den Türtafeln sitzen speziell bearbeitete Holzfurniere. Ein aktives Filtersystem „CleanAir“ sorgt zudem dafür, dass die Luft im Innenraum auch bei schlechter Umgebungsluft sauber bleibt.

Unser Fazit zum ID. ROOMZZ von Volkswagen

Keine Frage: Volkswagen setzt mit dem ID. ROOMZZ als SUV auf eine nach wie vor wachsende Zielgruppe kaufkräftiger Chinesen. Deren Anzahl ist in China trotz abnehmender Wachstumszahlen in jüngster Vergangenheit immer noch riesig und für Volkswagen mit einem SUV besser anzusprechen, als mit der bisherigen Modellpalette. Inwiefern dieser SUV jedoch den Sprung nach außerhalb von China schafft und somit auch in Europa oder den USA zur Verfügung stehen wird, das bleibt abzuwarten.