Wir bekommen auf unserem Blog immer wieder Anfragen, wie Elektroautos denn heute tatsächlich zum Einsatz kommen. Praktische Anwendungsbeispiele, inklusive Entscheidungsprozess – das wollen unsere Leser wissen. Und nachdem wir bereits in einem unserer ersten Posts im Herbst 2016 von der Polizei im Londoner Stadtteil Putney und derem BMW i3 berichteten, so bringen wir heute erneut ein Beispiel aus dem Ausland.

St.Gallen investiert in die Elektromobilität

In St.Gallen werden ab dieser Woche fünf neue elektrische, voll ausgerüstete Polizeifahrzeuge der Marke Hyundai Kona EV unterwegs sein. Neben diesen Elektroautos im ‘Polizei-Look’ werden zusätzlich acht zivile Polizeiautos des Kona EV Marke an den Start gehen. Zusätzlich zu diesen ersten 13 Fahrzeugen werden in den nächsten 18 Monaten 15 weitere beschriftete sowie neutrale Elektroautos in die Fahrzeugflotte der Kantonspolizei St.Gallen aufgenommen.

Eine klare Analyse und Strategie führt zum Einsatz der Kona EV Elektroautos

Bei ihrer Anschaffung der elektrischen Autos ging die Kantonspolizei St.Gallen strategisch vor. Zunächst einmal wurden die Kriterien für ein elektrisches Auto definiert. Dazu zählten neben der Leistung, die Mindestreichweite und der Preis für die insgesamt 28 Fahrzeuge.

Die Fragen des Datenschutzes bei Polizeieinsätzen wurden vorab geklärt

Die derzeitige Verfügbarkeit des Kona EV gab dann den Ausschlag für den elektrischen Hyundai. Ganz wichtig war aus Sicht des Polizeieinsatzes die Klärung diverser Fragen zum Datenschutz. Letztlich sind die Einsatzfahrten zum Teil vertraulicher Natur, von daher müssen die Daten über die Einsätze der Polizisten ausschließlich in Kantonshoheit verbleiben.

Unser Fazit: So geht die Einführung von elektrischen Flotten im Alltag

Neben der klaren Analyse vor dem Kauf der Elektroflotte für den Polizeieinsatz, arbeiten die St.Galler mit Hyundai zusammen. Für den Service der elektrischen Fahrzeuge, für die Erbringung von Garantieleistungen oder die generelle Unterstützung, stehen die Hyundai Servicekräfte zur Verfügung.

Der Schritt zum Einsatz elektrischer Fahrzeuge in den Flotten ist nicht so schwer, wie von manch einem Kritiker immer behauptet. Selbst die anspruchsvolle Topographie rund um St.Gallen und die kalten Winter mit viel Schnee haben die Verantwortlichen nicht davon abgeschreckt, elektrische Fahrzeuge für den Polizeieinsatz anzuschaffen.

So geht die Einführung von elektrischen Flotten im Alltag. TipTop!

Hier nochmals der Bericht aus London:

In Londons Stadtteil Putney jagt die Polizei die Verbrecher mit eAutos

Das Bild zu diesem Bericht stammt von der Webseite der Kantonspolizei St.Gallen.