Hyundais Kona Electric wird in vielen Märkten als relativ preiswertes Langstrecken-Elektrofahrzeug mit Spannung erwartet. Die Verfügbarkeit ist immer noch gering, aber jetzt hat Hyundai die Produktion hochgefahren.

Markt des Kona

Hyundai hat Mitte des Jahres mit der Produktion des Kona Electric begonnen. Im Juni lieferte der Autohersteller in seinem Heimatmarkt etwas mehr als 1.000 Kona-EVs aus und exportierte 1.120 weitere außerhalb Koreas.Die meisten Fahrzeuge gingen nach Norwegen, dem ersten Markt, der die Kona Electric außerhalb Koreas erhielt.

Produktion steigt an

Hyundai begann im Mai 2018 mit der Produktion des neuen Elektrofahrzeugs, jedoch mit einem sehr geringen Volumen (einige hundert). Die Produktion stieg und sank im Laufe des Sommers, beschleunigte sich aber im vergangenen Monat deutlich, als man über 4.600 Kona produzierte, von denen etwa die Hälfte in Korea blieb und die andere Hälfte auf internationale Märkte ging.

Langstreckenversion für 325.900 norwegische Kronen (34.000 €)

Ähnlich wie bei Teslas Model 3 konzentriert sich Hyundai zunächst auf die Langstreckenversion des Autos. Das Fahrzeug ist mit einem 64 kWh Akkupack ausgestattet, was für eine Reichweite von 482 km (WLTP) reicht.

Kona Electric

Der KONA electric ist der erste Kompakt-SUV mit Elektroantrieb in Europa. Der SUV kommt mit einem sofort verfügbaren Drehmoment von 395 Nm und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 7.6 Sekunden. Die Ausführung des Hyundai mit der 39.2-kWh-Batterie bietet dem Fahrer eine Reichweite von 312 km, die 64-kWh-Ausführung sogar eine realistische Reichweite von bis zu 482 km (WLTP-Zyklus). Weitere Leistungsdaten:

  • bis zu 150 kW (200 PS)
  • Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
  • Schnelladung in 54 Minuten

Rekuperationsbremsen

Die Rekuperationsbremsen des SUVs sind für eine Maximierung der Bremsenergierückgewinnung optimiert. Dadurch kann der KONA den Batterieladezustand stabilisieren. Wie viel Rekuperation der Wagen leistet, ist dem Fahrer überlassen. Mit Hilfe der Schaltwippen kann die Bremsenergierückgewinnung eingestellt werden.

Bremsenergierückgewinnung per Bordradar

Hyundai hat den KONA mit der neusten Technik vollgepackt. Ein intelligentes Rekuperationsbremssystem kann über einen Bordradarsensor je nach vorausfahrendem Verkehr automatisch die optimale Stärke für die Bremsenergierückgewinnung ermitteln. Auch bergauf oder bergab Fahrten werden in die Berechnung mit einbezogen,

Preise

Das Fahrzeug wird mit Spannung erwartet, weil es eine seltene Option in der unteren Preisklasse für rein elektrische Fahrzeuge ist. Die Preise wurden nicht in allen Märkten veröffentlicht, aber das Fahrzeug wird voraussichtlich mit der 39.2-kWh-Batterie um die  30.000 $ kosten und mit der Long Range-Version bei etwa 40.000 $ beginnen.

Fazit

Vor der Markteinführung der Kona Electric ging das Gerücht um, dass Hyundai sich auf eine Produktion von etwa 30.000 Einheiten pro Jahr beschränkt und der Verkauf sich auf einige wenige Märkte konzentriert. Wenn Hyundai jedoch in der Lage ist, die Produktionsrate von 4.600/Monaten aufrechtzuerhalten, könnten sie über 50.000 Kona EVs pro Jahr produzieren. Tesla hatte große Schwierigkeiten die Produktionsrate des Model 3 auf einem stabilen Niveau zu behalten. Warten wir ab, wie es Hyundai ergeht. Für mich ist der Kona jedoch auf jeden Fall eine tolle Einstiegsmöglichkeit in die Elektromobilität.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here