Der Genfer Autosalon 2018 ist dieses Jahr das erste Messe-Highlight für Autofans in Europa. Seit Mitte der letzten Woche präsentieren verschiedene Autohersteller aktuelle Highlights und zukunftsgerichtete Entwicklungen.

Noch bis zum 18. März können Besucher der mittlerweile 88. Ausgabe des Autosalons in Genf Neuheiten und Trends der Automobilbranche bestaunen. Fokus liegt dieses Jahr auf Sportwagen, Concept Cars und Studien und auch das Thema Elektromobilität bliebt nicht unbeachtet. Wir haben erste Eindrücke gesammelt.

Highlight – I.D. Vizzion Studie von VW

Das vierte Modell der I.D.-Familie beschreibt auf dem Genfer Autosalon 2018 die Zukunft, wie VW sie im Jahr 2030 sieht. So fehlt bei dem I.D. Vizzion ein bisher entscheidendes Merkmal von Autos, nämlich das Lenkrad! Die Oberklasse-Limousine fährt autonom und ist somit das erste autonome Showcar von VW. Mit Elektroantrieb soll der „digitale Chauffeur“ dann 665 Kilometer schaffen, während Mitfahrer tatsächlich nur über Sprach- und Gestensteuerung mit der Technologie interagieren. Mit 225 kW Systemleistung schafft der I.D. Vizzion bis zu 180 km/h.

Disruptiv ist die Studie definitiv, ob Nutzer und Markt jedoch bis 2030 bereit sind, auf Lenkrad und Steuerung zu verzichten, wird sich zeigen. Der Vizzion ist tatsächlich bislang nur ein Zukunftsvision, die anderen elektrischen Modelle der I.D.-Familie gehen aber schon 2020 auf den Markt.

Trend – kleine Batterien für die City

Wie man Elektroautos noch attraktiver für Kunden machen kann, wird an elektrischen Minimobilen gezeigt. Die Citystromer verzichten auf riesige Batterien und werden so effizienter und günstiger. Ab diesem Sommer ist beispielsweise der Zweisitzer von Microlino auf dem Markt. Für 12.000 Euro schafft der kleine Flitzer 90 km/h bei einer Reichweite von 120 bis 250 Kilometer. Perfekt also für die Stadt.

Und natürlich sind auch Elektroroller auf dem Genfer Autosalon 2018 vertreten. So präsentiert beispielsweise Quadro seinen elektrischen Vierrad-Scooter Qooder, der ab 2019 durch die Städte der Welt fahren soll.

Stromer auf dem Genfer Autosalon 2018

Dass Elektroautos eine immer bedeutendere Rolle auf dem Automobilmarkt bekommen, wird auf dem Genfer Autosalon 2018 ganz deutlich. So präsentiert Audi den Kompakt SUV e-tron, der eine Reichweite von 500 km vorweisen kann und in nur 30 Minuten wieder voll aufgeladen sein soll. Der e-tron kommt noch dieses Jahr auf den Markt.

Und auch Porsche hat eine neue Besonderheit. Das antriebsstarke, seriennahe Showcar Mission E Cross Turismo schafft ebenfalls 500 km und bis zu 250 km/h. Im Vergleich zum e-tron ist der Mission E Cross Turismo bereits nach 15 Minuten zu 80% aufgeladen. Mehr Einblicke in die elektrische Zukunftsvision von Porsche folgen nächste Woche in unserem Blog!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here