Lange gab es keine großen Neuigkeiten mehr in der eMobilität. Die Hersteller scheinen in ihren Kämmerchen zu sitzen und an Neuigkeiten zu tüfteln, die die Welt bewegen werden. Der nächste Elektrovorstoß darf nicht zum Flop werden. Auf dem Genfer Autosalon finden wir Elektromobilität in geringen Dosierungen, was bewegt also die deutsche Automobilbranche?

Die Nachricht der dt. Autobauer

Von vornherein war klar, die deutschen Autobauer haben die eMobilität in ihren ersten Zügen verschlafen. Plötzlich standen da Tesla & Co und es wurden Fahrzeuge mit ausgereifter Technik und akzeptabler Reichweite präsentiert. Auch Nissan und Renault waren vorne mit dabei und bauen auch heute noch mit die erfolgreichsten Wagen der Branche (mit den besten Verkaufszahlen). Die Nachricht der deutschen Autobauer kam dann schnell: Auch wenn wir den Trend verschlafen haben, wir investieren jetzt und dann kommen wir aber richtig.

Genfer Autosalon – eMobilität immer noch verschlafen?

Wer sich auf der Genfer Automobilmesse rum treibt stellt fest, der Trend wird anscheinend immer noch verschlafen. Audi zeigt seine RS Modelle, Porsche seinen 911 GT3 RS und Mercedes einen beeindruckend großen SUV mit V12, von reiner Elektrokraft keine Spur.

Die Genfer Messe scheint dieses Jahr also ohne Elektromobilität auszukommen. Tesla ist zum Beispiel gar nicht erst angereist. Jedoch findet man dann doch die üblichen Verdächtigen. BMW stellt natürlich seinen i3 zu Schau und auch Renault und Nissan sind mit ZOE und Leaf angereist. Mercedes schafft es mit dem Tochterunternehmen Smart elektrisch auf die Messe und VW präsentiert den eGolf.

Hinter den Kulisen eMobilität finden?

Wenn wir dann hinter die Kulissen schauen stellen wir fest, dass viele Hersteller in ihren Concept Cars eMobilität verstecken. Die Hoffnung lebt! Leider nur nicht auf der Messe, denn da werden die Konzepte nicht mehr in die erste Reihe gerollt. Es wird eher an der Serienproduktion gearbeitet, wann diese dann kommt bleibt jedoch abzuwarten. Natürlich dauert solch eine Umstellung. Denn die Produktionskapazitäten müssen erstmal geschaffen werden. Wo produziert wird steht bereits größtenteils fest.

  • Audi stellt in Brüssel Elektroautos her
  • Daimler investiert in verschiedene deutsche Werke (Volumen mehr als 1 Milliarde)
  • Porsche baut Zuffenhausen für „Mission E“ um

Fazit

Es bleibt wie immer spannend. Wie schnell kann der Umbau erfolgen und werden die Konzept Autos in die Tat umgesetzt. Ich hoffe ja und ich hoffe, dass es schnell passiert.