Was steckt hinter dem Wasserstoff Antrieb für Fahrzeuge wie Pkw oder Nutzfahrzeuge?

Bei dem Wasserstoffantrieb eines Fahrzeuges wandelt eine Brennstoffzelle den Wasserstoff in Energie. In der Brennstoffzelle verschmelzen Wasserstoff und Sauerstoff, es bleibt reines Wasser oder Wasserdampf übrig. Mit der generierten Energie kann dann ein Elektromotor betrieben werden.

Die Brennstoffzellenfahrzeuge fahren also mit 100% Wasserstoff und somit ohne fossile Brennstoffe wie Benzin oder Diesel. Mit Hilfe von Wasserstoff kann das Kraftstoffangebot im Verkehrssektor klimafreundlich erweitert werden und somit lassen sich direkt klimaschädliche CO2-Emissionen deutlich senken.

Das Tanken von Wasserstoff in Deutschland funktioniert anders, als das Tanken für einen Verbrenner oder das Laden eines reinen Elektroautos. Insgesamt ist das Tanken von Wasserstoff Anfang 2020 in Deutschland an 80 Tankstellen möglich. Wie das funktioniert und weitere Informationen zum Tanken von H2 haben wir in einem Beitrag gesondert aufgeführt.

Wasserstoff betriebene Fahrzeuge

Viele Mobilitätsexperten sind in ihrer Meinung zu dem Einsatz von Wasserstoff betriebenen Fahrzeugen gespalten. Die Einen setzen auf ihren Einsatz und die Entwicklung als Teil eines Mobilitätsmixes. Hiermit sollen die Klimaziele erreicht werden, neben den reinen Elektroautos sind Brennstoffzellen Autos Teil der Lösung. Allerdings sind bei kurzen Strecken unter 200 Kilometern die reinen Elektroautos den Wasserstoff Fahrzeugen deutlich überlegen. Auf kurzen Strecken ergibt Wasserstoff wenig Sinn.

Kritik an Wasserstoff Autos

Die Gründe für den wenig effizienten Einsatz von Autos mit Brennstoffzellen haben wir gesammelt und gesondert zusammen getragen. Hier finden Sie den Link zu dem Beitrag.

Welche Wasserstoff Fahrzeuge kann man in Deutschland kaufen?

In Deutschland gibt es bislang wenige Fahrzeuge, die mit Wasserstoff betrieben werden. Der Grund dafür ist, dass bislang wenige Hersteller den Aufwand und die Investitionen in eigene Brennstoffzellen betriebene Fahrzeuge betreiben wollen.

Wasserstoff Autos – sie sind bislang rar auf deutschen Straßen

Die in Deutschland derzeit verfügbaren Brennstoffzellen Autos haben wir hier aufgeführt. Insgesamt fahren derzeit weniger als 500 Wasserstoff Autos auf deutschen Straßen (Stand Anfang 2020). Diese Wasserstoffautos lassen sich zum Teil kaufen, andere H2-Autos wie den Mercedes F-Cell kann man leasen.

Wasserstoff Nutzfahrzeuge – viele Mobilitätsexperten sehen hier eine große Zukunft

Bei den Nutzfahrzeugen sehen wir wie weltweit verstärkte Anstrengungen unternommen werden, um mit Wasserstoff betriebenen Elektrofahrzeugen die Kombination von langer Reichweite, schnellem Betanken und nachhaltigem Betrieb nutzbar zu machen. Derzeit kann man die folgenden Wasserstoff Nutzfahrzeuge kaufen oder sie befinden sich bei den Herstellern in Testphasen:

  • Die beiden Wasserstoff Nutzfahrzeuge von Renault sind Kangoo Z.E. Hydrogen und Master Z.E. Hydrogen, beide Fahrzeuge nutzen die Brennstoffzelle als Range Extender für die vollelektrisch angetriebenen Transporter
  • StreetScooter H2 Panel Van
  • Nikola One Truck – ein Wasserstoff Lkw: für Europa gebaut in Ulm in einem Joint Venture mit IVECO
  • Toyota Truck Kenworth Fuel Cell Truck
  • Honda und Isuzu Motors wollen einen gemeinsamen H2 Truck entwickeln
  • FAUN Bluepower Garbage Truck
  • IVECO und VDL als Teil des European H2Haul Projects
  • Van Hool Wasserstoff Busse Modell A330

Im Frühjahr 2019 beendete die Hamburger Hochbahn ihren Testbetrieb mit Wasserstoffbussen in der Hansestadt. Die Technik sei noch nicht so weit, so die Hamburger in einer Mitteilung. Erschwerend kam hinzu, dass Hersteller Daimler zuletzt die Brennstoffzellenbusse nicht liefern konnte.