Elon Musk hat Tesla bereits in der Vergangenheit mit seinem Privatvermögen unterstützt und Aktien von Tesla seinem Portfolio hinzugefügt. Diese Woche hat er erneut investiert, 72 500 Aktien wurden getradet.

Musk hat seine bereits großen Anteil an Tesla erneut um rund 25 Millionen Dollar erweitert, während er versucht, die Firma profitabel zu machen.

Investitionen von Musk

Nach einer Investition von 10 Millionen US-Dollar im letzten Monat kaufte Musk in den vergangenen zwei Tagen 72 500 Aktien, was einem Wert von 25 Millionen US-Dollar entspricht. Tesla gab den Kauf mit der Veröffentlichung einer SEC-Datei bekannt, die am Mittwoch Nachmittag veröffentlicht wurde:

Musks derzeitiger Anteil

Es ist ein heißer Tropfen auf den Stein, der Musks Anteil, der jetzt bei über 33 Millionen Aktien im Wert von über 11,5 Milliarden Dollar liegt, erhöht. Musk ist bereits Teslas größter Anteilseigner und seine Position könnte sich deutlich verbessern, wenn das Unternehmen seine Rentabilität erreicht und der Aktienkurs steigt.

Vergütungspaket

Anfang dieses Jahres haben Tesla-Aktionäre ein massives neues Multi-Milliarden-CEO-Vergütungspaket verabschiedet, das Musk zum reichsten Menschen der Welt machen könnte.

Jeder Anstieg der Marktkapitalisierung von Tesla um 50 Milliarden Dollar würde dazu führen, dass Musk 1,69 Millionen Aktien erhält, was derzeit einem Wert von fast 600 Millionen USD entspricht.

Aktie stark angestiegen

Die Aktie von Tesla ist in den letzten Wochen stark angestiegen, was zu einem Papierverlust von etwa 2 Milliarden Dollar für Menschen geführt hat, die gegen Tesla wetteten.

Hängt der Kauf mit den Massen-Kündigungen zusammen?

Musks jüngster Kauf von Tesla-Aktien begann, als er ankündigte, dass er die Belegschaft des Unternehmens um etwa 9% reduzieren würde, während sie versuchen würden, die Kosten zu senken, um bis zum Ende des Jahres profitabel zu werden.

Der Elektroautopionier  hat einen drastischen Schritt verlauten lassen und will fast jede zehnte Stellen streichen. „Wir müssen eine schwierige Entscheidung treffen und etwa neun Prozent unserer Kollegen über das gesamte Unternehmen hinweg gehen lassen“, so steht es in einer internen E-Mail die Musk bei Twitter teilte.

Musk versicherte, dass der Jobabbau keine Stellen in der Produktion betreffen würden. Man will die Fertigungsziele beim Model 3 nicht gefährden, da besonders dieses Model Tesla aus den Verlusten ziehen könnte.

Fazit

Musk steht auf dem Papier gut da. Seine Anteile an Tesla und SpaceX haben einen Wert von fast 30 Milliarden Dollar. Jedoch steht ihm dieses Geld nur bei einer Veräußerung zur Verfügung.

In der Vergangenheit musste Musk bereits über 100 Millionen Dollar aufnehmen um in Tesla zu investieren. Einige werden dies als Vertrauensbeweis sehen, aber Musk zeigte bereits viel Selbstvertrauen, indem er eine kurze Druckwelle auf Teslas Aktien vorhersagte.

Musk scheint zuversichtlich, dass Tesla sein Produktionsziel für das Modell 3 erreichen wird, was dazu führen würde, dass Tesla einen positiven Cash-Flow hat und möglicherweise zu seinem vorhergesagten Short Squeeze (Angebotsknappheit eines Wertpapiers) führen könnte. Ich bin zunehmend zuversichtlich, dass Tesla innerhalb der nächsten zwei Monate die versprochenen 5000 Fahrzeuge des Modells 3 pro Woche erreichen wird. Damit kann man weiter Abstand von den hohen Verlusten der letzten Monate nehmen und den Aufwind effektiv nutzen.