Hella

Die Hella GmbH & Co. KGaA ist ein deutscher Automobilzulieferer, der sich international einen Namen durch sein breitgefächertes Geschäftsportfolio in den Bereichen Automotive, Aftermarket und Special Applications gemacht hat. Der Erfolg des Unternehmens liegt, nach eigenen Angaben, in seinen Technologie- und Handelskompetenzen durch die Hella Synergien aus den Kernkompetenzfeldern Licht, Elektronik und Handel zieht.

Das Unternehmen Hella im Überblick

Nachfolgend informieren wir über Geschäftssegmente und Produktportfolio des Zulieferers Hella.

Das Geschäftssegment Automotive von Zulieferer Hella

Im Geschäftssegment Automotive fokussiert sich Hella auf die Entwicklung und Vermarktung von Komponenten und Systemen der Lichttechnik und Elektronik. Dabei hat das Unternehmen immer die Megatrends der Automobilbranche im Blick und arbeitet an umweltschonenden, sicheren und komfortablen Lösungen für seine Kunden. Dazu gehören adaptive Lichtsysteme, intelligente Batteriesensoren und radarbasierte Fahrerassistenz-Systeme.

Wo hatte das Unternehmen Hella seine Ursprünge?

Hella hat seine Anfänge in der Fahrzeugbeleuchtung, entsprechend tief ist der Bereich des Unternehmens mit seinem breiten Produktspektrum in der Organisationsstruktur verwurzelt. Dieses umfasst Scheinwerfer, Heck- und Signalleuchten, aber auch die Innenraumbeleuchtung und Lichtelektronik. Der Forschungsschwerpunkt von diesem Bereich liegt aktuell auf kundenorientierten Zukunftstechnologien, wie lichtbasierten Fahrerassistenz-Systemen, LEDs und Styling.

Was macht Hella im Bereich der Fahrzeugelektronik?

Das Produktportfolio der Fahrzeugelektronik basiert auf den Wachstumsfeldern Energiemanagement und Fahrerassistenz-Systeme. Es setzt bei der Karosserieelektronik an und reicht bis zu diversen Elektronikkomponenten. Entsprechend liefert Hella kompakte Lösungen, die von Zentralsteuerungsgeräten und Zugangssystemen bis hin zu Sensoren oder Unterdruckpumpen reichen.

Welche Aktivitäten verfolgt Hella in seinen weiteren Geschäftssegmenten?

Das Geschäftssegment Special Applications zielt auf Kundengruppen abseits des Automobilmarktes ab und beliefert sowohl Kommunen und Energieversorger als auch Baumaschinen- und Bootshersteller mit zielgruppenspezifischen Lösungen im Licht- und Elektroniksegment.

Das Geschäftssegment Aftermarket konzentriert sich auf den unabhängigen Teilehandel und bietet ein Handelssortiment von über 40.000 Artikeln mit einem Fokus auf Beleuchtung, Elektrik, Elektronik, Thermo Management und Bremssysteme. Außerdem umfasst das Segment das Ausstattungs- und Diagnosegeschäft für Werkstätten.

Die Zukunft ist für den Zulieferer Hella elektrisch

Mit seinem anfänglichen Fokus auf Lichtelektronik bietet Hella inzwischen umfassende Lösungen für Fahrzeugelektronik. Das Portfolio richtet sich nach Effizienzsteigerung, Emissionsreduktion, der Steigerung von Sicherheit und einem komfortablen Fahrerlebnis. Dabei setzt Hella auf Innovation, wie beispielsweise bei Intelligenten Batteriesensoren oder Spurwechselassistenten.

Hella konzentriert sich bei den Themen Effizienz und Elektrifizierung auf moderne, emissionsarme Antriebsstrang-Konzepte für eine teilweise (Hybridfahrzeuge) oder vollständige (Elektrofahrzeuge) Elektrifizierung. Dabei bietet der Zulieferer seinen Kunden innovative Lösungen, von Batteriemanagementsystemen und intelligenten Batteriesensoren über Kraftstoffpumpen-Steuermodule und Motorraumaktuatoren bis hin zu elektrischen Servolenkungen und LED-Scheinwerfern.

Für eine optimierte Interaktion mit der Umgebung konzentriert sich Hella auf Konnektivität und Digitalisierung. In der Vernetzung zwischen Menschen und Maschinen setzt das Unternehmen auf die Digitalisierung von Fahrzeugfunktionen und die Nutzung von Sensoren, Steuereinheiten und Servern innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs. Entsprechen kann es seinen Kunden alles, von Luftgütesensoren, Fahrzeugzugangssystemen und Karosseriesteuermodulen bis SHAKE-Sensoren, Verschluss-Steuereinheiten und HD-Scheinwerferfunktionen anbieten.

Welche Leistungen bietet der Zulieferer Hella im Bereich autonomes Fahren an?

Auch Autonomes Fahren will Hella durch die Verbesserung von Sensortechnologien und die Bereitstellung von leistungsfähigen Software-Architekturen vorantreiben. Intelligente Sicherheit und Komfort sollen durch 24/77 GHz Radarsensoren, Kamerasoftware, animierte Signalfunktionen und adaptive Frontbeleuchtungssysteme unterstützt werden.

Darüber hinaus bietet Hella seinen Kunden auf den Fahrer zugeschnittene Lösungen und individualisierte Fahrzeugfunktionen. Dies wird begünstigt durch personalisierte Beleuchtungskonzepte, maßgeschneiderte Steuereinheiten und flexible Aktuatorlösungen.

Wir fassen zusammen und nennen Zahlen zum globalen Zulieferer Hella

Mit einem Umsatz von 7,1 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2017 gehört Hella zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer. Ein Drittel der Umsätze erzielte das Unternehmen auf den globalen Märkten außerhalb Europas. Hella beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter, von denen sich über 7.000 in Forschung und Entwicklung zukunftsorientierter Systemlösungen konzentrieren.