Renault

Renault
Die elektrische Fahrzeugpalette von OEM Renault
Bildrechte / Image rights: Renault

OEM Renault aus Frankreich: Elektroautos für jedermann

Den französischen OEM Renault gibt es nun schon seit über 110 Jahren in Deutschland. Die Marke zeichnet sich, unter anderem, dadurch aus, französisches Design mit nutzerfreundlicher Bedienung zu kombinieren.

In den letzten Jahren ergänzte der französische OEM seine Fahrzeugpalette auch durch Elektrofahrzeuge. Aktuell bietet Renault vier Elektrofahrzeuge an, darunter zwei Elektroautos. 

Im Folgenden stellen wir die beiden Elektroautos des französischen OEMs vor.

Der Renault TWIZY: ein kleiner Stadtflitzer für die letzte Meile

Renault
Der kleine Stadtflitzer Renault TWIZY
Bildrechte / Image rights: Renault

Mit dem Modell TWIZY entwickelte OEM Renault ein Elektrofahrzeug speziell für die letzte Meile. Mit dem Stadtflitzer ist man nicht nur emissionsfrei im Innenstadtverkehr unterwegs. Mit seiner Kompaktheit und seinem kleinen Wendekreis eignet sich der Renault TWIZY zudem für die Fortbewegung und Parkplatzsuche im Innenstadtverkehr. Mit einer Breite von nur 1,40 Meter und zwei hintereinander angeordneten Sitzen ist der elektrische Flitzer TWIZY ideal für das Befahren von engen Stadtgassen und zum Querparken.

Zudem kann man den Renault TWIZY schon ab 16 Jahren und mit Rollerführerschein fahren. Aufladbar ist der TWIZY an herkömmlichen Haushaltssteckdosen. Dadurch kann man das Elektroauto bequem und überall laden – in der eigenen Garage, bei Freunden oder während der Arbeit. Mit nur dreieinhalb Stunden Ladezeit erreicht der Renault TWIZY eine Reichweite von 100km.

Der Renault TWIZY: in zwei Versionen erhältlich und ideal für den vielseitigen Gebrauch

Der Renault TWIZY ist in zwei Ausführungen erhältlich: Life und Cargo. Der TWIZY Life ist der oben beschriebene Zweisitzer mit zwei hintereinander angeordneten Sitzen. Der TWIZY Cargo verfügt über die gleichen Maße, hat aber nur einen Sitz. Der zweite, hintere Sitz ist durch Stauraum ersetzt.

Wie viel kostet der Stadtflitzer Renault TWIZY?

Beide Versionen des Renault TWIZY kann man auf der Renault Website nach Wunsch konfigurieren. Den TWIZY Life gibt es ab einem Preis von 6.950 Euro zu kaufen. Die Cargo-Version ist ab 8.230 Euro erhältlich.

Wie schneidet der Renault TWIZY im Vergleich zu Stadtflitzern der Konkurrenz ab?

Besonders ab 2019 erleben die kleinen elektrischen Stadtflitzer einen Aufwärtstrend in Deutschland. Doch wie schneidet der Renault TWIZY im Vergleich zu anderen Stadtflitzern ab?

Ein Wettbewerber des TWIZY kommt aus der Schweiz: der Microlino. Der Stadtflitzer des Schweizer Mobility Startups Micro hat ähnliche Abmessungen wie der TWIZY, verfügt jedoch über eine höhere Reichweite von maximal 200km. Damit übertrifft der Microlino den TWIZY zwar, ist aber dafür auch deutlich teurer. Der Microlino soll ab 12.000 Euro erhältlich sein und ist somit fast doppelt so teuer wie der TWIZY.

Der zweite Hauptwettbewerber des Renault TWIZY ist der Citroën Ami One. Im Hinblick auf die Abmessungen ist der TWIZY auch mit dem Ami One vergleichbar. Beide Elektroautos verfügen über eine Reichweite von 100km.

Die Renault ZOE: Marktführer unter den Elektroautos in Deutschland

Renault
Die Renault ZOE: Markführer unter den Elektroautos in Deutschland
Bildrechte / Image rights: Renault

Die Renault ZOE ist Deutschlands meistgekauftes Elektroauto. Die ZOE wurde zwar nicht spezifisch für die letzte Meile entworfen, eignet sich aber als kleiner elektrisch betriebener PKW dennoch für den Innenstadtverkehr und auch als Familienauto.

Die ZOE hat Abmessungen von 4 Metern Länge und 2 Metern Breite. Des Weiteren verfügt die ZOE über eine Reichweite von 388km und eignet sich somit auch für längere Strecken. Auch im Fahrzeuginneren ist die ZOE mit diversen Details ausgestattet, um das Fahrerlebnis zu verbessern und zu erleichtern. Das Infotainment erfolgt über einen Touchscreen. Durch USB-Anschluss und Bluetooth kann das Fahrzeug mit dem eigenen Smartphone verbunden werden. Zudem verfügt die ZOE über Ausstattung wie Rückfahrkamera und Einparkhilfe.

Update aus 2019: die Renault ZOE geht mit Facelift und optimierter Reichweite und Leistung in die dritte Generation

2019 ist das Jahr, in dem die ZOE von Fahrzeughersteller Renault bereits in die dritte Generation geht. Neben einem Facelift (siehe Abbildungen) verfügt die Neuauflage des Elektroautos zudem über optimierte Features, sowie mehr Leistung und Reichweite. Denn die ZOE verfügt nun über eine Reichweite von 390 km und eine Leistung von 135 PS.

Renault
Die Renault ZOE mit Facelift
Bildrechte / Image rights: Renault
Renault
Die Renault ZOE mit Facelift
Bildrechte / Image rights: Renault

Zusätzlich wird in der neuen Renault ZOE das Fahren mit nur einem Pedal ermöglicht. Im sogenannten B-Modus bedient der Fahrer lediglich das Gaspedal – das Bremsen funktioniert durch die Rekuperation. Und das funktioniert so: beim Fahren wird Energie gesammelt, welche dann umgewandelt wird und somit das Bremsen ermöglicht.

Auch an der Ladeinfrastruktur wurde bei der Neuauflage der Renault ZOE gearbeitet. Denn mit der neuen ZOE möchte der französische Autobauer Renault zeigen, dass die Elektromobilität in den Alltag eines Fahrers nahtlos integriert werden kann. So soll man die ZOE nun neben Wechselstrom an Schnellladestationen und Wallboxes auch mit Gleichstrom aufladen können. Das ist wichtig, denn die Ladestationen, die sich an Autobahnen und Fernstraßen finden, bieten vermehrt nur Gleichstrom an.

Kauf- und Leasingoptionen plus Umweltbonus: der Fahrzeughersteller Renault fördert mit dem ZOE den Einstieg in die Elektromobilität

Wer eine Renault ZOE fahren möchte, kann sie leasen oder kaufen. Die ZOE ist ab einem Kaufpreis von 21.900 Euro erhältlich Zum Leasing ist die ZOE ab 99 Euro im Monat ausgeschrieben. Auch die Neuauflage der Renault ZOE, die 2019 auf dem Markt erscheinen soll, soll ab dem Kaufpreis von 21.900 Euro erhältlich sein.

Auch die Batterie kann man mieten oder kaufen. Bei Batteriekauf steigt der Kaufpreis der Renault ZOE auf 29.900 Euro. Die Batteriemiete beginnt bei einem monatlichen Preis von 69 Euro, je nach Anzahl der gefahrenen Kilometer.

Es kommt noch besser – Fahrzeughersteller Renault belohnt den Kauf einer ZOE mit einem Umweltbonus von 5.000 Euro und fördert damit den Einstieg in die Elektromobilität. Damit fällt der Kaufpreis der ZOE deutlich unter 20.000 Euro.

Unser Fazit zu den Elektroautos von Renault: Fahrzeuge für jedermann und für jede Situation

Mit seiner Palette von Elektroautos bietet OEM Renault Fahrzeuge für jede Situation und spricht dabei diverse Zielgruppen an. Der Renault ZOE, beispielsweise, eignet sich für Familien, während der französische Hersteller mit dem TWIZY insbesondere Studenten und Innenstadtbewohner anspricht.

Mit den Elektrofahrzeugen fördert Renault zudem den Einstieg in die Elektromobilität. Besonders der TWIZY ist eine zukunftsträchtige Einführung, insbesondere im Hinblick auf den zunehmenden Trend der elektrischen Stadtflitzer.