Die 90. Ausgabe der Geneva International Motor Show GIMS, die ab nächsten Montag die Medienvertreter und vom 5. bis 15. März 2020 die breite Öffentlichkeit hätte begrüssen sollen, wird nicht stattfinden. Früher hieß diese GIMS noch etwas einfacher Genfer Automobilsalon. In diesem Jahr erwartete man mehr als 600.000 Besucher in den Messehallen am Genfer See.

Die internationale Genfer Motor Show fällt dem Coronavirus zum Opfer

Grund für die Absage ist eine Verfügung des Bundesrates vom 28. Februar 2020, die in Zeiten der Corona Ausweitung keine Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen in den bis am 15. März 2020 stattfinden lässt. Die Sanktion erfolgt 3 Tage vor der Eröffnung der GIMS für die Medienvertreter, also nur wenige Tage vor der Eröffnung der Veranstaltung. Der Aufbau vieler Stände der Automobilhersteller ist beinahe abgeschlossen.

Viele Hersteller dachten von selbst daran, die Genfer Motor Show 2020 abzusagen

Doch in den letzten Stunden vor der Absage der gesamten Motor Show verkündeten einzelne Hersteller, dass sie Genf in diesem Jahr fernbleiben würden. Den Anfang dazu machte der chinesische Automobilhersteller BYTON, der bereits am vergangenen Mittwoch seine Absage an uns Medienvertreter verschickte: “Aufgrund der bislang ungeklärten COVID-19-Risikolage in Genf und der Verantwortung unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber haben wir entschieden unsere Präsenz in Genf und damit auch unseren Meet BYTON Media Talk abzusagen”. Stattdessen wird eine digitale Medienkonferenz per Youtube abgehalten.

Somit wird es spannend sein zu beobachten, über welche Kanäle die einzelnen Hersteller ihre Neuigkeiten, die ja in Genf hätten präsentiert werden sollen, an die Kunden bringen. Wir freuten uns gerade die neuen Elektrofahrzeuge der Hersteller , die in diesem Jahr bereits auf die Straßen kommen sollen. Denn in Genf sollte es weniger um Studien, sondern um verfügbare Fahrzeuge gehen. Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen verstärkt von diesen Innovationen in Sachen moderner Mobilität berichten.

Die Ankündigung von Microlino 2.0 und seiner Schwester Microletta hatte in dieser Woche bei uns ja bereits großes Echo erhalten.