Der Volkswagen Konzern hat im Jahr 2020 mit einer Elektroauto Offensive trotz der COVID-19 Pandemie durchgestartet und dabei insgesamt 231.600 vollelektrische Fahrzeuge ausgeliefert. Auch die Plug-In-Hybride des VW Konzerns erfreuten sich mit 190.500 Fahrzeugen (+175 Prozent) großer Beliebtheit bei den Kunden. Wer diesen Blog aufmerksam verfolgt, der weiß, dass ich kein besonderer Freund dieser Plug-in Hybride bin, sie zählen für mich nicht als sinnvolle Fahrzeug-Variante auf dem Weg zu nachhaltigeren Antriebsformen.

Das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg sieht durch die Plug-in Hybride sogar das Erreichen der Klimaziele Verkehr gefährdet. “Da sie (Anmerkung der Redaktion: Plug-in Hybride) im täglichen Betrieb in der Regel überwiegend den Verbrennungsmotor nutzen, emittieren sie deutlich mehr CO2 als für die Berechnungen der deutschen Treibhausgasemissionen im Jahr 2030 bisher angenommen wurde”.

Elektrifizierte Fahrzeuge erreichen 10 Prozent bei VW Konzern Auslieferungen in Westeuropa

Für den VW Konzern stieg in Westeuropa der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge an den Auslieferungen deutlich auf 10,5 Prozent nach 1,9 Prozent im Jahr zuvor.

Dazu Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb: „Bei der Umsetzung unserer Strategie Together 2025+ haben wir einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht. Dieses Momentum nehmen wir mit ins laufende Jahr und legen mit zahlreichen weiteren attraktiven E-Modellen nach.“

Mit dem Jahresende 2020 wurde der e-Golf dann eingestellt, der ID.3 löst ihn als vollelektrische Version ab.

Die Top 5 der vollelektrischen Modelle aus dem VW Konzern lautete in 2020:

  • Volkswagen ID.3 56.500 Fahrzeuge
  • Audi e-tron 47.300 Fahrzeuge
  • Volkswagen e-Golf 41.300 Fahrzeuge
  • Volkswagen e-up! 22.200 Fahrzeuge
  • Porsche Taycan 20.000 Fahrzeuge

Unser Fazit zu den Verkäufen vollelektrischer VW Fahrzeuge in 2020

Das sind beeindruckende Zahlen eines Konzerns, der sich gerade selbst neu erfindet. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass der VW ID.3 erst in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kam, so dass in 2021 die Verkäufe nochmals deutlich ansteigen werden. Der amerikanische E-Auto Wettbewerber Tesla weist mit seinen knapp 500.000 Auslieferungen in 2020 zwar noch einen deutlichen Vorsprung auf den VW Konzern auf. Das wird sich in 2021 jedoch ändern, denn der Volkswagen ID.3 erweist sich als Verkaufsschlager und die Breite der Palette an verfügbaren E-Autos des Konzerns machen die elektrischen Fahrzeuge für verschiedene Käuferschichten interessant. Wir bleiben gespannt.