Mit einem Guinness-Weltrekord über 367 km hat das Startup Delfast Bikes die längste Entfernung eines Elektrobikes mit einer einzigen Ladung geschafft.

Delfast Bikes

Delfast Bikes, ein in der Ukraine ansässiges Elektrofahrrad-Startup, begann vor etwas mehr als einem Jahr seine E-Bike-Bestrebungen als Kickstarter-Kampagne. Man wollte 50.000 Dollar erreichen und hat nun mit 75 Unterstützer einen Finanzierungsstand von 165.800 $.

“Unsere E-Bikes sind kein abstrakter Traum oder Konzept – es ist ein echtes Hardcore-E-Bike-Projekt, das unabhängig von Geschlecht und Alter jedem zur Verfügung steht. Wir nutzen Crowdfunding, um die Nachfrage nach unseren Produkten mit der tatsächlichen Produktion zu decken. Es ist nicht notwendig, in exzellenter körperlicher Verfassung zu sein, um lange Strecken auf einem Elektrofahrrad zurücklegen zu können – zusammen mit Delfast-Fahrrädern ist es möglich, 236 Meilen mit einer einzigen Ladung bequem zurückzulegen.” Kickstarter

Delfast E-Bikes Weltrekord & Produktionsstart

Viele Elektrofahrradhersteller behaupten, dass ihre E-Bikes weit kommen, aber nur einer kann behaupten, dass sie den Weltrekord halten.

Delfas ‘Kommunikationschef Dima Buhanevyc verkündigte, dass der erste Lauf von E-Bikes an die Kickstarter-Unterstützer geliefert wurde und dass das Unternehmen seine beiden beliebtesten Modelle, Prime und Top, nun in voller Produktion produzieren wird. Für jedermann erhältlich.

Prime Modell

Das Prime ist das Modell mit größerer Reichweite und verfügt über eine 48V 64Ah Batterie mit einer Gesamtkapazität von über 3 kWh. Diese große Batterie erlaubte es, den neuen Rekord von 367 km für die längste Strecke zu erreichen, die ein Elektrofahrrad mit einer einzigen Ladung zurücklegte. Natürlich gab man nicht Vollgas. Man brachte es auf eine  Durchschnittsgeschwindigkeit von 21,5 km / h während des Rekordversuchs.

Ladezeit

Bei solch einem großen Akku, selbst mit dem mitgelieferten Hochleistungs-700-W-Ladegerät, beträgt die Ladezeit immer noch 6 Stunden für eine vollständige Ladung.

Details des Prime

  • Höchstgeschwindigkeit von 55 km / h
  • Suspension DNM mm 220 LAR
  • Batteries 48V 64Ah 13S12Р Boston Swing (USA) + bluetooth smart BMS
  • Shifter Shimano 7 speeds black + RD Shimano Turney 7 speeds
  • Motor GTS1000 6T 205/30
  • Tires Urban 24” x 3

Mit 44 kg und mit der Geschwindigkeit, der Geometrie und der Handhabung eines leichten Motorrads ist der Prime ein weiteres dieser Elektrofahrräder, das die Lücke zwischen E-Bikes und E-Motorrädern schließt.

Top Bike

Delfast produziert auch ein anderes eBike, das Top mit einem Gewicht von 62 kg. Deutlich schneller mit 80 km / h, ist es technisch immer noch ein E-Bike, da es funktionelle Pedale hat, jedoch sind wir hierbei schon fast bei einem eMotorrad. Das 5 kW Top eBike verfügt über vier Fahrmodi. Das Top verfügt über einen 72V 48Ah-Akku.

Preise

Keines dieser E-Bikes ist günstig, der Prime liegt bei $ 6.000 und der Top bei $ 7.000. Aber das schließt auch den weltweiten Versand ein (noch nicht getestet).

Fazit

Cooles eBike mit beeindruckender Reichweite. Der Preis spielt in der Liga von Motorrädern und gehört zu den teuersten eBikes. Beide Modelle dürfen in Deutschland nicht ohne Zulassung und Nummernschild gefahren werden. Trotzdem ein potenziell cooles Spielzeug.

Quelle delfastbikes.com