Bollinger Motors ist ein Startup aus New York, welches eines der weltweit ersten vollelektrischen Sport Utility Trucks entwickelt hat. Elektrisch, Allradantrieb und Offroad tauglich. Nun hat man neben dem B1 einen  vollelektrischen Pickup-Truck vorgestellt, den B2.

Robert Bollinger, Gründer von Bollinger Motors, kündigte das neue Fahrzeug an:

“Der neue B2 enthält alles, was wir bei der Herstellung des B1 gelernt haben, und führt uns in eine aufregende neue Richtung. Es war immer der Plan, dass sowohl der B1 als auch der B2 gleichzeitig bei uns starten. Jetzt, da wir so viele unglaubliche Daten aus dem Test unseres B1-Prototyps haben, können wir all dieses technische Wissen in unsere letzten viertürigen B1- und B2-Fahrzeuge einbringen. Es ist der Pickup, den ich immer wollte, und etwas Verrücktes, das besser ist als das, was heute auf dem Markt erhältlich ist. ”

B2 – Daten

Der B2 basiert auf dem B1 und hat den gleichen Antriebsstrang. Er besitzt an den beiden Achsen jeweils einen Elektromotor und hat Allradantrieb, hydropneumatische Federung, Portalradnaben und ein 120 kWh Batteriepaket.

B1 & B2 – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Der Hauptunterschied des B2 zum B1 ist natürlich die Karosserieform und die daraus resultierende Länge des Fahrzeugs.

Beide Fahrzeuge sind Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von ca. 2300 kg. Der B1 verfügt über ein Vollaluminium-Chassis und eine Karosserie mit einem elektrischen Antriebssystem mit zwei Motoren und einem 120-kWh-Batteriepaket mit einer Reichweite von mindestens 200 Meilen. Der knapp 2250 kg schwere Truck hat eine Nutzlast von mehr als 2250 kg, und eine einstellbare Federung kann die Bodenfreiheit von 25 bis 50 cm variieren lassen. Der B2 wird ähnlich agil ausgelegt. Für die Pick-Up-Variante gibt es kleinere Gepäckträger für den Transport von Fahrrädern auf dem Dach.

Bollinger und Optimal, Inc. von Plymouth

Anfang dieses Jahres arbeitete Bollinger mit Optimal, Inc. von Plymouth zusammen, um “ gemeinsam den Bollinger B1 als voll elektrischen, allradgetriebenen Sport Utility Truck in eine Produktionslinie zu bringen.“ Die beiden Unternehmen wollen nun bis Ende 2018 ihre Arbeiten an dem Bollinger B1 abschließen und Ende 2019 in Produktion gehen. Bollinger Motors gibt an, dass man bereits 10.000 Reservierungen für seinen rein elektrischen Truck erhalten hat.