Mit einigen kürzlich geschlossenen Lieferverträgen entwickelt sich BMW zu einem Lieferanten für elektrische Antriebe. Der deutsche Automobilhersteller hat einen Vertrag mit dem türkischen Hersteller Karsan über die Einführung eines neuen Elektrobusses mit einem elektrischen Antriebsstrang aus dem BMW i3 bestätigt.

Karsan

Die Karsan Otomotiv Sanayii ve Tic. A.Ş. ist ein Automobil-, Nutzfahrzeug- und Traktorenhersteller mit Unternehmenshauptsitz in Bursa in der Türkei. Die für den BMW i3  entwickelten Elektromotoren und Hochvoltbatterien soll durch diese Kooperation einen für den Innenstadtverkehr konzipierten City-Bus antreiben, den “Jest electric”.

Details des “Jest electric”

Das Fahrzeug wird mit bis zu zwei BMW i3 44 kWh Akkupacks ausgestattet werden. Der Elektro-Synchronmotor, der zukünftig auch im Karsan Jest electric eingesetzt wird, erzeugt eine Spitzenleistung von 125 kW/170 PS sowie ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Laut BMW wird sich daraus eine Reichweite von bis zu 210 Kilometern ergeben.

Im Linienbetrieb kann der City-Bus damit bis zu 18 Stunden lang ohne Zwischenstopp zum Auffrischen der Energievorräte eingesetzt werden.

Platzangebot

Der rund  sechs Meter lange Karsan Jest electric bietet Platz für bis zu 26 Passagiere und damit vier Plätze mehr als die herkömmlich angetriebene Modellvariante. Der City-Bus verfügt über Niederflurtechnik, die den Passagieren auch mit Kinderwagen und Rollstühlen einen komfortablen Zugang gewährleistet.

Pläne von Karsan

Das Unternehmen sagt, dass sie planen, das Fahrzeug sowohl im Inland als auch auf internationalen Märkten zu vermarkten. „Die Zusammenarbeit mit der BMW Group bietet uns die Möglichkeit, die Anforderungen unserer Kunden auch im Segment der Elektrofahrzeuge zu erfüllen und wird uns bei der Transformation zu einem Anbieter nachhaltiger Mobilitätslösungen maßgeblich voranbringen“, erklärt Okan Baş, Vorstandsvorsitzender der Karsan Automobil Industrie- und Handelsgesellschaft.

Fazit

Diese Liefervereinbarung folgt ähnlichen Vereinbarungen, die BMW i mit Unternehmen zur Lieferung von Elektroantrieben getroffen hat, darunter eines mit DHL für einen Straßenroller und eines für ein neues Elektroboot mit BMW i3 Akkupacks.

„Unsere Industriekunden schätzen die einfach zu handhabende Plug-and-Play-Technik der BMW i Komponenten, deren Robustheit und Zuverlässigkeit, die bereits in weit mehr als 100 000 weltweit verkauften BMW i3 unter Beweis gestellt wurde“, sagt Uwe Breitweg, Leiter  BMW Group Antriebssysteme für Industriekunden .