Und wieder einmal beweist ein deutsches Mobility Startup, wie es mit exzellenter Technologie in einem spannenden Marktumfeld global erfolgreich sein kann. Die Rede ist vom Münchener LiDAR Spezialisten Blickfeld, welcher gemeinsam mit dem japanischen Zulieferer Koito zukunftsweisende Technologien für die vollständige Integration von LiDAR-Sensoren in Scheinwerfer entwickeln wird.

Blickfeld LiDAR-Sensoren für Koito Außenbeleuchtung

Blickfeld, als Startup 2017 in München gegründet, ist ein Anbieter von 3D-LiDAR-Produkten für autonome Fahrzeuge und IoT-Anwendungen. Das deutsche Mobility Startup und Koito Manufacturing, einer der weltweit führenden Anbieter von Fahrzeugaußenbeleuchtung, arbeiten zukünftig an der Entwicklung eines LiDAR-Sensors, der sich vollständig in Scheinwerfer integrieren lässt.
Das Münchener Startup hat eine eigene LiDAR-Technologie entwickelt, die auf patentierten Silizium-MEMS-Spiegeln sowie auf handelsüblichen Komponenten basiert. Die Blickfeld-LiDAR-Familie erfüllt höchste Leistungsanforderungen im Hinblick auf Kosten und Größe, die für den Massenmarkt erforderlich sind. Aufgrund ihrer vielfältigen Konfigurierbarkeit deckt sie verschiedene Anwendungsfälle ab. Für Blickfeld arbeiten Spezialisten aus den Bereichen Elektronik, Optik, MEMS und Software.

Welche Vorteile bringt ein Blickfeld LiDAR für die Koito Scheinwerfer?

Die Integration von Blickfelds LiDAR in Koito-Scheinwerfer ermöglicht Automobilherstellern eine Echtzeit-3D-Kartierung und Objekterkennung, Klassifizierung sowie Tracking, ohne das Design des Fahrzeugs zu beeinträchtigen. Dies stellt einen beispiellosen Fortschritt im Bereich der serienmäßigen Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und dem autonomen Fahren dar.
Mit der von Blickfeld für den Massenmarkt entwickelten 3D-Solid-State-LiDAR-Technologie werden die höchsten Leistungsanforderungen im Automobilbereich erfüllt. Das Herzstück des Blickfeld LiDAR ist dabei ein speziell für LiDAR-Anwendungen entwickelter MEMS-Spiegel aus Silizium.

Die Statements von Blickfeld CEO und Koito Executive Vice President

Dr. Mathias Müller, Mitgründer und CEO von Blickfeld: „Mit seiner renommierten Expertise und starken Marktposition ist Koito ein ausgewiesener Pionier auf dem Gebiet der Autoscheinwerfer. Wir arbeiten seit Anfang 2018 sehr erfolgreich mit dem Koito-Team zusammen und freuen uns darauf, die nächste Generation von Beleuchtungsprodukten zu entwickeln”. Yuji Yokoya. Executive Vice President von Koito: „Koito war auf der Suche nach innovativer, leistungsstarker LiDAR-Technologie aus aller Welt. Wir sehen Blickfeld hier als eines der vielversprechendsten Unternehmen seiner Branche“.
Bildrechte: Blickfeld – Cube auf einem Autodach

Wer sind die bisherigen Investoren in das Mobility Startup Blickfeld

Das Unternehmen wird von den Venture-Capital-Investoren Fluxunit – OSRAM Ventures, High-Tech Gründerfonds, Tengelmann Ventures und Unternehmertum Venture Capital Partners finanziell unterstützt.

Hintergrundinformationen über Koito Manufacturing

“Lighting for Your Safety” ist der Unternehmensslogan von Koito Manufacturing Co. Ltd (Koito), Ltd. seit der Gründung im Jahr 1915. Heute besteht die Koito-Gruppe aus 31 Unternehmen in 12 Ländern weltweit und bietet Kunden auf der ganzen Welt Produkte und Dienstleistungen über das globale Netzwerk. Ihre Produkte, die für ihre hohe Qualität und Spitzentechnologie bekannt sind, werden von Automobilherstellern weltweit eingesetzt.