Zulassungszahlen reiner Elektrofahrzeuge in Deutschland

0
Neuzulassungen reiner Elektrofahrzeuge in Deutschland 2016 (Quelle KBA)

Die letzten Daten über Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen in Deutschland, die in Statista nur von Januar bis August 2016 publiziert wurden, waren einigermaßen ernüchternd gewesen. Hier waren beispielsweise nur 485 BMW i3 verzeichnet, abgeschlagen auf Platz 5.

Auswertung der Statistik des Kraftfahrbundesamtes

Umso gespannter waren wir, die Datei des KBA auszuwerten und zu schauen, wie die deutsche Automobilindustrie nun schlussendlich 2016 abgeschlossen hat. Der Renault ZOE, bis August noch Spitzenreiter bei Statista, wurde mit 2.805 zugelassenen Fahrzeugen vom BMW i3 noch kurz vor der Ziellinie abgefangen, der mit 2.863 Einheiten den Platz 1 für 2016 erobert hat.

BMW i3 Sieger, Zweiter Renault ZOE, Tesla auf Platz 3

Mit deutlichem Abstand von etwas mehr als der Hälfte der Stückzahlen von i3 und ZOE rangiert Tesla mit dem Model S auf Platz 3 mit 1,474 zugelassenen Neufahrzeugen in Deutschland. Der älteste koreanische Fahrzeughersteller Kia folgt mit seinem Modell Soul EV auf Platz 4 mit 1.384 Fahrzeugen, die weiteren asiatischen Modelle Nissan Leaf belegen Rang 5 mit ebenfalls vierstelligen Zulassungszahlen (1.121) sowie Platz 7 mit dem Hyundai IONIQ und 627 Neuzulassungen.

Nicht alle Zahlen deutscher Hersteller verfügbar

Die Zahlen für die E-Modelle von Volkswagen bewegen sich mit dem E-Golf (860) und E-UP! (592) deutlich unter 100 Zulassungen im Monat, die B-Klasse Electric Drive von Mercedes nur bei 437 Neuzulassungen im ganzen Jahr. Leider konnten wir die Zahlen für den Smart ED, der durch Car2Go optisch eine deutlich wahrnehmbare Größe in den Großstädten Deutschlands darstellt, keine Zulassungszahlen ausfindig machen. Auch beim sehr freundlichen und hilfsbereiten Pressebereich des Stuttgarter Autobauers waren keine differenzierten Zahlen zwischen Verbrennern und eFahrzeugen zu erkunden. Neben Renault ist ein zweiter Franzose mit dem Citroen C-ZERO vertreten, allerdings erst mit 113 Fahrzeugen in 2016.

Anteil Firmenfahrzeuge sehr groß

Außer beim Renault ZOE, wo der Anteil der gewerblichen Halter knapp unter 50 % beträgt, ist bei allen anderen eFahrzeugen dieser Anteil deutlich höher. Die größten Stückzahlen bei einheitlichen 68 Prozentpunkten haben BMW i3 und Tesla Model S, die größten Prozentzahlen halten die Asiaten, Nissan Leaf mit 84 % und Hyundai IONIQ mit 90%.

Insgesamt haben wir in Deutschland von September bis Dezember gegenüber weniger als 5.000 Neuzulassungen in den ersten acht Monaten noch auf knapp über 10.000 zum Jahresende 2016 zugelegt – immer noch ein Tropfen auf einen heiß diskutierten Stein. Wir würden uns vom KBA wünschen, dass die eFahrzeuge als Segment erfasst werden und somit die Recherche für die Erstellung unserer Grafik für 2017 mit einem Knopfdruck in der KBA Datenbank erstellt werden kann – vielleicht ein Beitrag zur Diskussion auf Basis von Daten und Fakten.

Infografik:

Kommentar verfassen