Tesla Model 3 – Individuell sieht anders aus

1
Tesla Model 3: Individuell sieht anders aus
Quelle: Tesla

Sieht man sich die Konfigurationsmöglichkeiten des neuen Tesla Model 3 an, dann stellt man fest, dass Individualität anders aussieht. Die einzigen zwei Merkmale, die Käufer individuell bestimmen können ist die Farbe des Elektroautos und die Größe der Reifen. Warum genau Tesla-Chef Elon Musk diese Entscheidung trifft, lesen Sie hier.

Farbe & Radgröße als einzige Auswahlmöglichkeiten

Auf der Hauptversammlung vergangenen Dienstag verkündete Tesla-Chef Elon Musk die Hiobsbotschaft: Der neue Tesla Model 3 wird zunächst nur minimal konfigurierbar sein. Lediglich die Farbe und die Reifengröße können Käufer des Elektroautos anfangs ändern.

„Man kann nur über die Farbe und die Größe der Räder entscheiden, zumindest zu Beginn“, so Musk.

Erst zu einem späteren Zeitpunkt werde es weitere Möglichkeiten geben. Das Model 3 soll im Vergleich wesentlich weniger Ausstattungsmöglichkeiten bieten als die Vorgänger. Maximal 100 Kombinationen soll es geben. Zum Vergleich: Das Model S lässt sich in mehr als 1500 Kombinationen bestellen.

Dass der Konfigurator des Tesla Model 3 zu Verkaufsstart relativ spartanisch ausfallen wird, liegt daran, dass durch das Vereinfachungsprinzip die Produktion des Wagens zügig hochgefahren kann. Denn laut Medienberichten sind mittlerweile fast 500.000 Vorbestellungen eingegangen.

Sogar der Trabbi bot mehr Mitbestimmung

Im Netz wird sogar der Vergleich zum DDR-Trabant gezogen: Das Model 3 biete zunächst weniger Wahlmöglichkeiten als der Trabant heißt es. Bei dem DDR-Modell konnten immerhin die Ablagefläche unter der Instrumententafel, Intervall-Scheibenwischer und eine Warnblinkanlage optional hinzugebucht werden. Das sind ganze drei Merkmale. Und bei dem neuen Tesla Model 3 können nur zwei Optionen mitbestimmt werden.

Details zum neuen Tesla Model 3

Laut Herstellerangaben besitzt das neue Tesla Elektroauto eine Reichweite von 345 km. Dabei soll es in unter 6 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen. Der aktuelle Einstiegspreis in den USA liegt bei 35.000 USD. Die Produktion beginnt voraussichtlich Mitte 2017, die Auslieferung von neuen Bestellungen erfolgt dann ab Mitte 2018.

 

 

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen