Tesla hat seinen ersten Elektro LKW vorgestellt. Bei einer Abendveranstaltung in Kaliforniern wurde der erste Prototyp der neuen Geschäftssparte von Tesla enthüllt. Die Frage, die sich die Fachpresse schon seit langem stellte war, kann Tesla seinen Vorsprung bei der Fertigung von Elektroautos auch die die LKW Abteilung übertragen. Hier sind andere entscheidenden Faktoren maßgebend: niedrige Kosten und hohe Ladekapazität. Wir stellen das neueste Projekt von Elon Musk vor.

Ende 2019 und  800+ Kilometer

Die Produktion des vollelektrischen LKW  soll Ende 2019 starten. Tesla hat vor, nach der Revolution der Automobilindustrie auch die Nutzfahrzeugindustrie in Beschlag zu nehmen. Dafür hat der Tesla LKW diverse Neuerungen.

Die Reichweite des Trucks soll bei voller Ladung bis zu 800 Kilometer betragen. Damit würde man die Hälfte der Reichweite von Diesel LKW bieten. Dafür sollen jedoch die Kilometer rund 20 % günstiger sein, als bei der Verbrenner Variante.

Daten des Trucks

  • vier E-Motoren
  • Von 0-60 mph (0-97 km/h) in 5 Sekunden ( ohne Fracht)
  • Von 0-60 mph (0-97 km/h) in 20 Sekunden ( mit Fracht)
  • mehr Windschlüpfrigkeit als ein Bugatti Chiron.

Bei diesen Beschleunigungszeiten würden die Elektro Lastwagen so manchen Autofahrer an der Ampel stehen lassen.

Spezielle Schnellladestationen

Für das Aufladen der Lastkraftwagen will Tesla eine eigene, spezielle Schnellladestation mit Solarstrom zur Verfügung stellen.  In etwa 30  Minuten sollen damit knapp 640 Kilometer Reichweite aufgefüllt werden. Ähnlich wie beim Supercharger wird auch hier der weltweite Rollout geplant.

Fahrer im Mittelpunkt

Der Fahrer dieses LKW steht im Mittelpunkt. Wortwörtlich, denn die Kabine ist stehend betretbar. Die Fahrerkabine ist geräumig und das ganze Cockpit ist auf den Fahrer ausgerichtet. Dieser sitzt zentral umringt von  zwei großen Touchscreen-Displays. Später soll es den Truck auch mit Schlafplatz geben. Mehrere Kameras ermöglichen einen Rundumblick um das KFZ. Autonome Fahrfunktionen werden ähnlich wie bei den PKW Versionen angeboten.

Wartung & Lebensdauer

Den Käufern garantiert Tesla eine Lebenszeit des Elektroantriebs von knapp 1,6 Millionen Kilometer. Die Haltbarkeit der Bremsen soll dank regenerativem Bremssystem “prinzipiell endlos“ sein.

Fazit

Der Preis des Fahrzeugs wurde noch nicht verraten und wird einer der ausschlaggebenden Faktoren für den Erfolg des Gefährts sein. Bereits nach der Präsentation gingen ersten Bestellungen bei dem eMobilitäts-Pionier ein. Die Supermarktkette Loblaws orderte 25 Fahrzeuge und der  der US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart 15 Fahrzeuge. „Wir glauben, dass wir herausfinden können, wie diese Technologie in unsere Lieferkette passt und wie sie uns dabei helfen kann, unsere langfristigen Nachhaltigkeitsziele wie neidrigere Emissionen zu realisieren“, sagte Wal-Mart dem TV-Sender CNBC.

Klingt doch schon durchaus positiv. Ob Elon Musk die angekündigten günstigeren Transportkosten einhalten kann, bleibt spannend.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen