Tesla Aktie Quelle Tesla
Tesla Aktie Quelle Tesla

Wer sich größter Autobauer der USA nennen darf, der muss mit Gegenwind rechnen. So wird Tesla immer öfter kritisch beugt. Ist die Tesla Aktie der langfristige Börsenliebling, oder ist der Wert eine Blase?

Blasen haben die Finanzmärkte schon immer beschäftigt und so wird jeder, der von einem auf den anderen Moment, eine gewisse Größe erreicht, mit Vorsicht genossen. Am Aktienmarkt steht die Firma von Elon Musk so gut da wie noch lange nicht. Beeindruckende Steigerungen erzielt die Tesla Aktie, so gut, dass einige es nicht glauben wollen.

Bei Tesla hat es mittlerweile eine gewisse Tradition, dass Analysten den Untergang des eMobilitäts-Giganten voraussagen. Ist Gigant etwas hoch gegriffen? Nein, denn Tesla hat in den USA den Hersteller Ford im Ranking der wertvollsten Automarken überholt. Sind das alternative Fakten? Nein, denn obwohl Ford die Automarke mit 100 Jahren mehr auf dem Buckel ist, viel mehr Autos verkauft und tatsächlich Geld verdient, hat Tesla an der Börse im Unternehmenswert den Autobauer überholt.

Die Börse & die zweitgrößte Automacht der USA

13 Jahre jung gegen 113 Jahre alt. 100 Jahre Unterschied liegen zwischen dem Pionier Ford und dem Innovationsführer Tesla. Wenn man sich heute die Börsenwerte und Marktkapitalisierung anguckt, scheinen die 100 Jahre „Erfahrung“ wie weggeblasen. Denn die Anzahl der Aktien multipliziert mit dem Kurs ergibt bei Ford gerade einmal 45,5 Milliarden Dollar und bei Tesla seit wenigen Tagen knapp 3,1 Milliarden mehr (48,6 Milliarden US Dollar). Das Ergebnis: der Innovationsführer aus Kalifornien überholt den anderen US Autogiganten und sichert sich den Platz als zweiwertvollste US Automarke. Und in gestern lieferte sich die Tesla Aktie ein Kopf- an Kopf Rennen mit der Nummer 1 nach Marktkapitalisierung, General Motors. Beide liegen jetzt mit knapp 50 Milliarden US Dollar an Marktwert knapp nebeneinander.

Marktanalyse Tesla

Analysten, welche die Tesla Blase propagierten, dürften nicht mehr so sicher in ihrem Job sein. Hat die Tesla Aktie sich doch trotz kleinerer Rückschläge kontinuierlich nach oben entwickelt. Woran erkennen wir die stabile Marke Tesla?

  • Der Ausbau der Produktion scheint zu klappen, Massenproduktion steht bei Tesla bald auf der Tagesordnung.
  • Das Tesla Model 3 erfährt gute Bestellwerte und scheint eine hohe Beliebtheit zu genießen. Dabei bleibt abzuwarten, wie sich die ersten Modelle des brandneuen Tesla Model 3 in der Realität bewähren)
  • Tesla schafft mittlerweile gute Absatzzahlen und legte ein gutes erstes Quartal hin. Das bedeutet im Konkreten: 25.000 ausgelieferte Fahrzeuge (mehr als die 20.000 Prognose)

Was bedeutet das für Aktionäre?

Hätte man das vorher gewusst. Aber so ist es immer am Markt. Manche erwarten, dass die Aktie ihr Allzeithoch von 2014 von 291 Dollar ansteuert. Stand Anfang April ist nun bei immerhin 278 Dollar. Das Model 3 sorgt bei den Aktionären für einen regelrechten Hype. Grund dafür sind Hunderttausende Vorbestellungen für ein Fahrzeug, welches noch keine Probefahrt absolviert hat. Auch ein gutes Beispiel für den Erfolg an der Börse sind die Chinesen (Tencent), die Anfang März für rund 1,8 Milliarden Dollar Aktien erwarben (5%). Gegenwert am heutigen Zeitpunkt ca. 2,2 Milliarden US Dollar. Knapp eine halbe Milliarde Gewinn nach nur einem Monat.

Wer hätte diese Wertsteigerung nicht auch gerne in seinem Portfolio? Zeigt uns, Tesla baut aus, nutzt eingenommenes Geld für realistische Projekte. Die Blase scheint doch nicht so schnell zu zerplatzen, wie von einigen erwartet oder gar erhofft.

Kommentar des Gründerteams eMobilität – der Blog

Im Gründerteam unseres Blogs sind wir unterschiedlicher Meinung. Einige unter uns sehen die Entwicklung der Tesla Aktie als Hype, nicht unbedingt eine Blase, jedoch kritischer zu bewerten und hinterfragen uns, ob sich die Aktie in der Form halten kann. Andere unter uns erkennen die Bewertung als ein im Markt wiederkehrendes Bewertungsmuster für Zukunftswerte. Innovationen, basierend auf digitaler Entwicklung verdienen heute an den Börsen weltweit ein Premium. Die Bewertungen sind hoch, aber finden sich bei Marktführern und herausragenden Disruptoren immer wieder, siehe auch den Börsenwert von Snapchat.

Entscheidend in der Betrachtung der zukünftigen Entwicklung des Unternehmenswertes von Tesla wird die Fähigkeit des Fahrzeugbauers sein, die Erwartungen zu erfüllen. Die Amerikaner nennen das ‚to deliver‘ – wenn das vor allem beim Massenschlager Tesla Model 3 gelingt, dann ist die hohe Bewertung der Tesla Aktie nicht nur gerechtfertigt, sondern wird noch weiter steigen. Wie sehen Sie die Tesla Aktie? Überbewertet, realistisch oder doch unterbewertet?

3 KOMMENTARE

  1. Ich persönlich denke, die Frage, ob Hype, Blase oder sonst was ist abhängig von der Perspektive. Kurz- und mittelfristig mag durchaus erhebliches Korrekturpotenzial vorhanden sein. Wenn man aber weniger als Händler sondern mehr als Investor agiert (also langfristig), dann glaube ich, dass Tesla uns noch viel Freude machen wird, falls Elon Musk nicht eine völlig bekloppte Entscheidung fällt, die aus unwahrscheinlichen Gründen alles gegen die Wand fahren würde.

    Bislang sieht es doch eher so aus, als hätte er frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und dies mit dem unbedingten Willen zur Gestaltung sowie einer fetten Portion Unternehmertum im ursprünglichen Sinne (von dem sich viele Manager eine Scheibe abschneiden sollten) kombiniert. Für mich ein Grund zum (langfristigen) Optimismus!

  2. Irgendwann muss auch E.Musk Geld verdienen mit Tesla.
    Je länger dass die Wettbewerber nicht nicht schneller gross werden, wird er seine Hochpreispolitik weitertreiben können.

Kommentar verfassen