Solarzellen werden als erneuerbare Energiequellen bereits in vielen Haushalten genutzt, Sono Motors überträgt diese nun auf das Elektroauto Sion. So möchte das Münchner Startup ein sich immer wieder selbstaufladendes Elektroauto für nachhaltiges Fahren mit unbegrenzter Reichweite auf den Markt bringen.

Heute ist der Valentinstags-Startup-Tuesday. Deshalb haben wir heute ein Startup, das ein großes Herz für Nachhaltigkeit und Mobilität hat.

Sonne für alle!

Und das ist auch die Vision von Sono Motors. Mit den in die Karosserie integrierten Solarzellen, dem sogenannten viSono System, soll es möglich werden, die verbrauchte Energie zu kompensieren und so das Auto mehrere Tage nicht laden zu müssen.

Zugegeben auf Hausdächern mag das akzeptabel aussehen, aber auf einem Auto? Sowohl das Dach des Sion, als auch das Heck und die seitliche Karosserie sind mit monokristallinen Siliziumzellen verkleidet, die mit einer Polycarbonat-Schicht überzogen sind. Dadurch werden die Solarzellen laut Sono Motors unzerbrechlich und besonders witterungsbeständig. Insgesamt bedeckt die Solarfläche etwa 7,5 m² des Autos und soll wohl so viel Energie erzeugen können, dass zusätzliche 30 Kilometer am Tag gefahren werden können – kostenlos und aus eigener und nachhaltiger Energie.

Was kann der Sion noch?

Cool, wenn ich mit dem Sion morgens auf die Arbeit fahre, kann ich abends mit vollen Batterien nach Hause fahren. Und wer mit dem Sion einen Roadtrip machen möchte und dabei möglichst wenig Geld ausgeben möchte, legt einfach bei leerem Akku einen offroad Camping-Stop ein bis der Akku wieder vollgeladen ist.

Der Sion soll für Ungebundenheit, Freiheit und Eigenbestimmung stehen. Unterstützt wird dies noch durch eine weitere tolle Funktion des Sion. Er verfügt nämlich über ein bidirektionales Ladesystem, das die Verteilung der Energie nicht einzig auf das Fahrzeug beschränkt, sondern auch ermöglicht, das Fahrzeug als mobilen Stromspeicher zu nutzen und die Energie somit auch an externe Quellen abzugeben. Daraus ergeben sich zukunftsorientierte Anwendungsfelder. In der Praxis funktioniert das schlicht und einfach über eine Steckdose unterhalb des Tankdeckels. Es kann also nur Strom abzwacken, wer den Tankdeckel entriegeln kann.

Das ist perfekt für Festivals. Denn der Sion lädt sich über den Tag von selbst wieder auf und so kann die Solarenergie zum Kochen verwendet werden, oder um das Handy zu laden. Sogar einen kleinen Kühlschrank kann der Sion betreiben. Ob also Festival, Zelten oder eine Hütte in den Bergen ohne Strom. Kostenlose und umweltfreundliche mobile Energie durch das bidirektionale Ladesystem kann laut Sono Motors ebenfalls Generatoren auf Baustellen, Veranstaltungen und in der Katastrophenhilfe ersetzen.

Carsharing – „ein Auto das für dich Geld verdient“

Eine Vermietung des Sion ist technisch möglich und sogar von Sono Motors vorgesehen. Denn im Infotainment System des Autos ist eine App integriert, die zusammen mit dem Berliner Start-up GETAWAY OnDemand-Carsharing ermöglicht.

Weiß ich also, dass ich meinen Sion einige Stunden oder sogar den ganzen Tag über nicht brauche, kann ich meinen Schlüssel im Auto bereitlegen und das Auto per App verschließen. Verifizierte und autorisierte Nutzer können das Auto im freigegebenen Zeitraum über die GETAWAY-App finden, buchen und öffnen. In einem Umkreis von 250 Meter vom Abholort entfernt kann der Mieter das Fahrzeug zurückgeben, deponiert den Schlüssel im Wagen und verriegelt den Sion per App.

Versicherungen und Strafzahlungen gegen unsachgemäßen oder rücksichtslosen Umgang mit dem Sharing-Auto machen das Angebot für Besitzer noch attraktiver. Sono Motors will somit besonders die nachhaltige Mobilität fördern und dafür sorgen, dass private PKW effizienter genutzt werden.

Man sieht, durch den Gedanken an Nachhaltigkeit und Technologien, die Elektromobilität fördern, entwickeln sich viele nutzerorientierte Anwendungsgebiete von Mobilität und Energie. Die Forschung und insbesondere Entwicklung des Sion kann man übrigens über eine Crowdfunding-Aktion unterstützen. Also los.

Kommentar verfassen