Mit Elan einen großen Schritt zurück: CSU-Chef Seehofer brachte gegenüber dem Spiegel Steuervergünstigungen für Diesel Fahrzeuge ins Spiel:

„Es wäre ein guter Weg, wenn wir über die Reduzierung der Kfz-Steuer einen Anreiz zum Kauf eines neuen, emissionsarmen Euro-6-Diesel setzen würden“.

Da fragt man sich, was an den Politkern in Deutschland vorbei gegangen ist? Frankreich und Großbritannien beschließen revolutionäre Konzepte für Taxis und Privatfahrzeuge, wollen spätestens 2040 von beiden Verbrennungsmotoren, Diesel und Benziner, weg und Politiker in Deutschland wollen den Diesel künstlich am Leben erhalten.

Dass sich in Deutschland die Auto-Lobby in den letzten Jahren vehement gegen den Fortschritt der eMobilität gewehrt hat, konnte man schon in vielen Bereichen feststellen. Ich hatte den Eindruck, dass jetzt langsam Schwung in die deutsche eMobilität gekommen ist. Leider später als erhofft, was auch den Rückstand gegenüber Tesla erklären würde.

Doch die Nachricht, dass trotz des weltweiten Diesel Skandals, mit Fahrverboten, die Regierungsseite weiter an den Verbrennungsmotoren festhält, schockiert. Horst Seehofer hat laut FAZ.net vorgeschlagen, zum Teil durch E-Auto-Fördermaßnahmen finanzierte Unterstützung für den Diesel zu leisten. Er forderte, dass man für die Umrüstung von Taxis, Bussen und Müllautos mit Selbstzünder-Motor einen staatlichen Fond zur Verfügung stellt. Dieser könnte sich auch aus nicht abgerufenen Mitteln zur Förderung von Elektromobilität speisen.

Wie geht es weiter? Diesel Besitzer stehen vor der Frage, wie sie mit ihrem KFZ umgehen sollen. Abstoßen? In manchen Städten in Deutschland kann man nur noch mit dem abgasarmen modernen Diesel mit Euro 6 Norm in die Innenstadt fahren. Nach Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries „sollten sie Kunden motivieren, auf abgasarme moderne Diesel umzusteigen – und zwar auf ihre Kosten“

Viel Diskussion Potenzial und hohe Kosten die auf Privatleute, die Industrie und die Politik zukommen. Wie würden Sie mit dem Diesel Skandal verfahren? Würden Sie Elektroauto-Fördergelder für die Subventionierung von Dieselautos einsetzen oder den Diesel direkt von den deutschen Straßen verbannen?

 

Kommentar verfassen