Kostenrechner für Elektrofahrzeuge – Ab wann lohnt sich ein Elektroauto? Eine spannende Frage, die den Kauf eines solchen Wagens erheblich beeinflussen kann. Der Rechner des Öko-Institut e.V. der Bundesregierung soll die Antworten liefern.

Traum 2020: eine Millionen Elektroautos

Der Traum der Bundesregierung, 2020 in Deutschland bis zu eine Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen fahren zu sehen, ist zerplatzt. Bundeskanzlerin Merkel gab vor Kurzem das eFahrzeugziel 2020 auf. Die Aussage war: „SO, WIE ES IM MOMENT AUSSIEHT, WERDEN WIR DIESES ZIEL NICHT ERREICHEN“. Der  Verkauf von Elektroautos lief schleppend an und nahm leider nie wirklich Fahrt auf.

Die Gründe sind vielfältig und doch einfach:

  1. eingeschränktes Produktangebot
  2. Unzureichende Rahmenbedingungen
  3. Hohe Kosten

Die Studie zu den Gesamtkosten

Eine aktuelle Studie zeigt, wo nach wie vor die Probleme bei den Käufern liegen. „Sowohl private als auch gewerbliche Kunden haben aktuell noch großen Respekt vor dem Thema Elektromobilität“, sagt Sebastian Hartmann, Manager bei Progenium.

Die Studie von Progenium hat sich über einen Zeitraum von vier Jahren die Realkosten der Elektroautos angeguckt. Welche Gesamtkosten können Autofahrer bei einer jährlichen Nutzung von 15.000 Kilometern erwarten? Das Ergebnis ist wahrscheinlich für die meisten Autofahrer erstaunlich, denn Elektroautos sind günstiger als Gedacht. Besonders in der Kompaktklasse gibt es mittlerweile interessante Angebote, welche jedoch immer noch nicht das Niveau von Diesel und Benziner erreichen. Über vier Jahre sind die Elektroautos rund sechs Prozent, knapp 3000 Euro teuer. Kleinwagen und das Mini Segment schneiden noch schlechter ab.

Progenium Gesamtkosten-Betrachtung für Elektro-Besitzer
Progenium Gesamtkosten-Betrachtung für Elektro-Besitzer

Der Kostenrechner für Elektrofahrzeuge

Der Kostenrechner für Elektrofahrzeuge soll nun Interessenten einen Umstieg in die Elektromobilität vereinfachen, indem er folgende Fragen beantwortet:

  1. Kosten: Wie hoch sind die Gesamtkosten eines Elektrofahrzeugs im Vergleich? Wie können sich die Kosten in der Zukunft entwickeln?
  2. Einflussfaktoren: Welchen Einfluss haben Faktoren wie jährliche Fahrleistung & Haltedauer?
  3. Ökologischer Aspekt: Wie viele Treibhausgase können eingespart werden?

Hier können sie den Rechner benutzen: emob-kostenrechner

Fazit

Elektroautos sind momentan im Vergleich zum Verbrennungsmotor oft die teurere Variante, jedoch ist der Abstand zu Diesel oder Benziner nicht mehr so groß. Wer den ökologischen Aspekt in seine Autowahl einbezieht, sollte auf jeden Fall über die Elektromobilität nachdenken. Der Kostenrechner hilft dabei, die bevorstehenden Kosten zu veranschaulichen und einen Eindruck zu vermitteln. Das solche Initiativen etwas spät gelauncht werden, dürfte der Bundesregierung bewusst sein. Hoffentlich können durch die objektive Darstellung der Kosten, ein paar mehr Menschen zur eMobilität bewegt werden. Noch muss das Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen nicht aufgegeben werden!

Kommentar verfassen