Das Elektroauto als Firmenwagen nutzen

0
Firmenwagen, hier an der Ladestation bei der SGL Group

Es gibt viele Bemühungen im Lande, um der Nutzung von Elektroautos zum Durchbruch zu verhelfen. Mehr Ladestationen, bessere Reichweite bei den Elektroautos selbst, die Kaufprämie. In der Branche gilt jedoch das Firmenkunden-Segment als der größte Hoffnungsträger für deutlich steigende Zahlen in den Verkaufsstatistiken von Elektroautos. Das Elektroauto als Firmenwagen im Einsatz. Das ist vielleicht des Rätsels Lösung.

Bitkom präsentiert Ergebnisse zu Elektro-Firmenwagen

Nun kommt eine Befragung des Digitalverbandes Bitkom zu dem Ergebnis, dass in den kommenden zehn Jahren beinahe die Hälfte aller Fuhrparkmanager in Deutschland in Betracht ziehen, einen Elektrofahrzeug als Firmenwagen anzuschaffen. 37 Prozent halten einen solchen Kauf für eher wahrscheinlich, jedes Achte Unternehmen sogar für sehr wahrscheinlich. Das ist ein erstaunliches Ergebnis unter den mehr als 500 befragten Unternehmen mit mehr als 10 Angestellten.

Bislang werden in den Unternehmen eher sporadisch Elektroautos in Betracht gezogen. Mir sind in Stuttgart und München einige Unternehmer bekannt, die ein solches Elektroauto als Poolfahrzeug für die reinen Stadtfahrten einsetzen. Gerade in den Städten kommt man somit einem drohenden Dieselfahrverbot zuvor. Und zeigt gleichzeitig im Unternehmen und bei Kunden und Partnern ökologische Sensitivität.

Einbindung in Mobilitätskonzepte notwendig

Um den Einsatz der Elektrowagen in der gesamten Flotte auszuweiten bedarf es jedoch weiterer Dinge. So erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder wie wichtig es sei, den Einsatz von Elektromobilität zukünftig in die Mobilitätssysteme einzubinden. „Die Mobilität der Zukunft ist E-Mobilität, die in ein intelligentes, digitales Energiesystem eingebunden ist“.

Abgehalten vom Kauf hat die Unternehmen bislang die Komplexität bei Elektrofahrzeugen. Laut Bitkom sind die zusätzlichen Wartungsverträge, der Aufbau von Ladestationen oder einfach die mangelnde Verfügbarkeit von Elektroautos mit ausreichenden Ladeflächen bislang die größten Hindernisse für die Integration der Elektroautos in die Firmenfuhrparks.

Doch klar ist, dass der Einsatz von Elektrofahrzeugen als Firmenwagen den Anreiz für den privaten Kauf setzen wird. Der Privatkunde wird quasi ‚angefixt‘, der lokale Test im Firmenwagen zeigt den Einsatz in der Praxis und wer letztlich einmal am Steuer eines Elektrowagens gesessen hat, der weiß, wie viel Spaß ein solches Fahrzeug bereiten kann.

Nützlicher Nebeneffekt ist dann, dass bei steigenden Zulassungen der Elektroautos die Preise für die Fahrzeuge deutlich sinken werden. Auf geht’s ihr Fuhrparkmanager, es ist an der Zeit neue Wege mit den Fuhrparks zu gehen.

Kommentar verfassen