Was ist ein Elektroauto?

Ein eAuto oder Elektroauto ist ein KFZ, welches mit der Hilfe von Elektromotoren angetrieben wird. Die benötigte Energie stammt meistens aus einem Akkumulator. Ein Akkumulator ist eine wiederaufladbare Batterie. International werden Elektroautos mit der Abkürzung (B)EV  (Battery) Electric Vehicle bezeichnet.

Nach amtlicher Definition ist ein Elektroauto ein Fahrzeug mit mindestens vier Rädern zur Personenbeförderung der EG-Klasse M, welches von einem Elektromotor angetrieben wird. Die Energie kann dabei aus verschiedenen Quellen bezogen werden, zB aus einem Akkumulator, ausgeschlossen sind dabei Energiequellen wie BrennstoffzellenOberleitungen oder die Reichweitenverlängerer.

Startups

Elektromobilität gilt als große Chance für Startups. Dabei stellt unser Blog jede Woche am Startup Tuesday neue Startups in diesem Bereich vor und zeigt auf, welche Chancen die eMobilität bietet und welche Innovationen die Branche bewegen. Dabei betrachten wir deutsche und internationale Startups die sich mit neuen Konzepten, Elektroautos oder der Ladeinfrastruktur befassen.

Viele Menschen verbinden Elektroautos mit Tesla und deren hochpreisigen Modellen. An der Technischen Universität München (TUM) haben sich die Wissenschaftler mit Elektroautos beschäftigt, die in Regionen fahren sollen, die nicht den gut ausgebauten Straßen in Industrieländern gleichen.

Die Auto Revolution Uniti, wurde über die Crowd finanziert. Über 500.000 Euro sind in 36 Stunden für das Elektroauto gesammelt worden, mittlerweile sind es knapp 1.000.000 Euro. Das Elektroauto soll keine Pedale haben und das Lenkrad gleicht dem eines Flugzeugs. Dieses soll wie eine Art Steuerruder funktionieren, bei Schub nach vorne beschleunigt der Wagen, bei einem Ziehen nach hinten bremst das Fahrzeug.

Deutsche Automobilhersteller

Mit einer ‚modellübergreifenden Elektrofahrzeug Architektur für batteriegetriebene Fahrzeuge‘ ging der deutsche Autobauer Mercedes-Benz bereits im Juni in die Offensive und auch Porsche will Ende des Jahrzents mit der Porsche Mission E auf den Markt gehen. Ein rein elektrisch Betriebener Viersitzer, der in Serie produziert werden soll. Aber nicht nur in Stuttgart hat man die Zeichen der Zeit erkannt.

In der bayerischen Landeshauptstadt München wird in Sachen eMobilität ein neues Zeitalter eingeläutet. Medienberichten zufolge plant der BMW Chef Harald Krüger eine Mobilitätsoffensive in Sachen Elektroautos. Wie das Handelsblatt berichtet, plant BMW eine Erweiterung der bislang als ‚i‘ Serie bekannten Modelle auf Kohlefaserbasis um eine ganze Reihe von Elektroautos mit Elektroantrieben. In der Aufsichtsratssitzung Ende September sollen neue Modelle zu der 3er Serie, den X4 und den Minis angekündigt werden.

Elektroautos von Smart bis Jaguar

Wer früher Auto Quartett gespielt hat kennt den Vergleich. In der eMobilität gibt es viele neue Autos die auf den Markt kommen. Vom Jaguar i-Pace der mit 400 PS in rund vier Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen soll bis zum Smart fortwo der seinem Fahrer mit dem 60 Kilowatt (ca. 81 PS) starken E-Motor in unter fünf Sekunden auf Tempo 60 beschleunigt. Fast jeder Hersteller will mitspielen und sieht seine Chancen in der eMobilität. Oft dreht es sich für die Nutzer um die Reichweite und wer die Entwicklungen verfolgt, kann einen deutlichen Anstieg der Reichweiten feststellen. Zum Beispiel spendierte Mitte dieses Jahres BMW dem i3 eine größere Batterie und erhöhte die Reichweite von 190 km auf 300 km. 2017 soll der i3 nun ein Facelift erhalten und noch mehr Reichweite erhalten.

Fahrberichte

Unser Blog will für euch, die Leser, aktuelle Fahrzeuge testen und persönliche Meinungen zu den verschiedenen Fahrzeugen abgeben. Wir haben in diesen ersten Monaten viele, sehr interessante Menschen kennengelernt, die von ihren Erfahrungen mit Elektroautos berichtet haben. Einige Erfahrungen konnten wir auch schon selber sammeln und haben Tipps, Tricks und persönliche Erfahrungen für euch aufgeschrieben.

Reichweite

Die Anforderungen von Taxi-Fahrern an die Reichweite der Fahrzeuge sind hoch. Viele Taxifahrer haben Schichten, die über die 8 Stunden Arbeitszeit weit hinaus gehen, etliche Kilometer werden am Tag zurück gelegt. Und auch die Berechnung der Reichweitenanzeige von Elektroautos ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Spricht man von einem elektrisch angetriebenen Auto, wird zuerst dessen Reichweite hinterfragt. Wir haben aufgeschlüsselt wie die Hersteller die Reichweite berechnen und ob sich Elektroautos für zB Taxi Unternehmen lohnen.