Die Deutsche Post zeigt mit ihrem Streetscooter Elektrofahrzeug gerade der gesammelten deutschen Fahrzeugelite, wie man in Sachen Elektromobilität ganz pragmatisch vorgehen kann. Gemeinsam mit dem ehemaligen Startup der RWTH Aachen werden in Nordrhein-Westfalen bei der Streetscooter GmbH diverse Elektrofahrzeuge gefertigt.

Hierbei wurde mangels Alternativen deutscher Automobilhersteller das elektrische Nutzfahrzeug völlig neu entwickelt. Die Streetscooter GmbH erreicht mit dieser Eigenentwicklung nach eigener Aussage ‚die Halbierung der Entwicklungszeit (und) die Reduzierung der Kosten um bis zu 90 Prozent‘.

Ein Elektrofahrzeug ist Pflicht

Bei einem eigenen Fuhrpark mit ca. 45.000 Fahrzeugen war den verantwortlichen Postmanagern klar, dass ein Elektrofahrzeug Pflicht für das eigene Haus sei. Die Post Manager erkannten frühzeitig, dass ein insgesamt gestiegenes Umweltbewusstsein ’sowie strengere Vorschriften für die Abgasemission bei Verbrennungsmotoren‘ ein elektrisch betriebenes Fahrzeug für ein Logistikunternehmen wie die Deutsche Post immer interessanter machen.

Das Modell XL in Kooperation mit Ford

Das neueste Modell dieser Streetscooter kommt in Kooperation mit den in Köln ansässigen Ford Kollegen auf den Markt. Es ist eine XL-Version des Elektrofahrzeugs. Der verantwortliche Post Vorstand Jürgen Gerdes schwärmt demnach vom ‚optimalen Fahrzeug für die Paketzustellung in Großstädten und Ballungsräumen“.

Die Modellpalette der Streetscooter wird durch den XL somit auf drei Typen erweitert, denn bislang baut die Streetscooter GmbH die Modelle Work und Work L.

Testserie mit 150 Streetscooter Fahrzeugen geplant

Eine erste Testserie der XL Variante mit 150 Fahrzeugen ist zunächst geplant. Produziert wird in Aachen. Die XL-Elektrofahrzeuge sollen bei der Paketzustellung eingesetzt werden. Bis zum Ende des kommenden Jahres werden dann insgesamt 2.500 Streetscooter XL für den eigenen Gebrauch einsatzfähig sein. Und wie bei den anderen Modellen auch ist dann eine schrittweise Erweiterung der Auslieferungen für externe Kunden geplant.

Große Neuigkeiten aus Aachen. Die Deutsche Post geht aktiv ihren eigenen Weg und wird in Sachen Mobilität zu einem echten Vorreiter in Deutschland. Über das innovative City-Hub Konzept der DHL hatten wir vor wenigen Tagen bereits berichtet. So geht Mobilität heute.

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen