Saab 9-3 is back – Neue Geschichte, neues Design

0

Der Saab 9-3 kommt als Elektroauto NEVS 9-3 EV zurück. Am 5. Dezember begann die  Herstellung von NEVS 9-3 EV in China. Das neue Modell entspricht im Kern dem früher bekantesten Modell Saab 9-3. Der Unterschied liegt im Elektromotor und im neuen Design. Dieser Anfang ist ein großer Schritt für NEVS (National Electric Vehicle Sweden).

Die Marke Saab hat eine lange Geschichte, die im Jahr 1937 ihren Anfang nahm. 2012 wurde Saab Automobile von dem neu gegründeten Unternehemen National Electric Vehicle Sweden übernommen. NEVS gab 2014 die Saab Produktion auf und der chinesische Eigner National Electric Vehicle Sweden hat die Produktion übernommen. Im Dezember 2015  teilte dieser mit, dass NEVS für die chinesische Firma Panda New Energy rund 250.000 Elektro-Fahrzeuge fertigen werde.

Kult-Marke

Die Eigenschaften

NEVS hat kein Recht auf den Name Saab und dessen Logo, weshalb das neue Auto einen anderen Name trägt. NEVS 9-3 EV leistet 140 PS und eine Batterieladung soll bis 300 km weit kommen. Dieser Elektroantrieb beschleunigt sich von 0 auf 100 in zehn Sekunden und ermöglicht ein Tempo von 120 km/h. Das finale Design, nach asiatischem Geschmack, wurde von einem Team realisiert, das primär für Kia und Hyundai arbeitet. Laut NEVS ist die NEVS-Fabrik in Tianjin auf eine Produktion von 150 000 Fahrzeugen pro Jahr ausgelegt.

Was kann ein Problem für 9-3 EV sein?

Die NEVS Tochter NNEV (National New Energy Vehicle)  hat das Training „Quality System Basic Training“ für Mitarbeiter in Tianjin im August organisiert.  NNEV ist zu 50% im Eigentum der schwedischen NEVS AB. NNEV ist in Tianjin für Administration, Vertrieb und Marketing zuständig und baut Organisations-Strukturen  in China auf. Während des Trainings haben Saab Historie und Bilder aus Skandinavien sichtbar gemacht. Allerdings ist Saab in China weitgehend unbekannt, weil es nie eine starke Vorstellung der Saab Marke in dieser Region gab.

Die Vorstellung in China

Im Vergleich der E-Golf…

Das Leergewicht des E-Golf beträgt 1.600 kg und der NEVS 9-3 beträgt 1.825 kg. Das sind fast 4 Zentner mehr. Bei den Batterien ist deutlich, dass sie vom chinesischen Hersteller CATL stammen. Der Hersteller CATL beliefert auch BMW und den PSA Konzern. Der Elektroantrieb eines E-Golf stellt bis zu 100 kW bereit. Damit bewegt sich der Prototyp auf dem Niveau eines E-Golf, der bis zu 100 kW Leistung abrufen muss. Der NEVS 9-3 EV sollte die Reichweite bis 300 km haben, die der Golf seit seinem letzten Update hat.

 

Ab 2018 rollt Elektro 9-3 EV auf die Straße – NEVS wurde Modell für nachhaltigere Zukunft geformt.

 

Kommentar verfassen