Ab dem Sommer 2018 plant COUP die Expansion nach Spanien. Die eScooter der Bosch Tochter fahren dann nach Madrid. Die spanische Hauptstadt wird der dritte Standort für das Elektroroller Sharing nach den Starts in Berlin und Paris.

Dabei plant das Unternehmen aus Berlin eine Flottenerweiterung auf insgesamt 3.500 eScooter für 2018. Mit der Expansion bringt das Unternehmen mehr Flexibilität und Spaß in den Stadtverkehr einer weiteren europäischen Metropole. Die eScooter von COUP sollen die angespannte Verkehrssituation in der Innenstadt entlasten und den Madrilenen eine Alternative zu individuellen Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug bieten.

„Indem wir COUP nach Spanien holen, erweitern wir das Mobilitätsangebot und machen Madrid nach Berliner Vorbild neu erlebbar. Ob im täglichen Straßenverkehr oder auf den Events der Hauptstadt – die stylischen und funktionalen eScooter sind in Berlin und Paris längst Teil des urbanen Alltags. Nun möchten wir auch die Menschen in Madrid mobil durch den Tag begleiten“, sagt Mat Schubert, CEO der COUP Mobility GmbH.  

Jahresauftakt in Berlin ist bei gutem Wetter im März

Wir haben ja bereits mehrfach über die COUP Roller und ihr Elektroroller Sharing berichtet. Den Bericht über meinen letzten Test der Elektroroller im Herbst in Berlin lest ihr hier. Im Winter ist dann witterungsbedingt eine Pause eingelegt worden.

In Paris und künftig auch in Madrid sind die Elektroroller mit wenigen witterungsbedingten Unterbrechungen ganzjährig nutzbar. Wie im vergangenen Jahr soll COUP auch künftig nicht nur auf den Straßen der europäischen Großstädte, sondern auch in der urbanen Lifestyle-Szene unterwegs sein. So war COUP 2017 beispielsweise im Rahmen des Berlin ePrix nutzbar, als Mobility-Partner der Tech Open Air Konferenz TOA Berlin vor Ort und als Aussteller bei der NOAH Conference vertreten.

Mit dem Gogoro 2 gibt es mehr Komfort beim Elektroroller Sharing

COUP hat sukzessive die Erweiterung des Geschäftsgebiets vorangetrieben. Die App zum Buchen und Aufschließen der eScooter wurde überarbeitet und in die Vergrößerung der Flotte investiert. Der eScooter Gogoro 2, das neueste Modell des Roller-Herstellers Gogoro, soll künftig für zusätzlichen Fahrkomfort sorgen: durch größere Taschenhalterungen und Rückspiegel, mehr Sitzfläche und Stauraum.

Kommentar verfassen