BMW i3 – Facelift 2017

1
Probefahren vor dem Kauf eines Elektroautos

Mitte dieses Jahres spendierte BMW dem i3 eine größere Batterie und erhöhte die Reichweite von 190 km auf 300 km. 2017 soll der i3 nun ein Facelift erhalten und noch mehr Reichweite erhalten.

Aktuell befindet sich der i3 im Mittelfeld der Elektroautos, mit dem kommenden Facelift soll die neue Generation bis zu 500 Elektrokilometer. Eine neue Optik könnte zudem auch noch eingeführt werden.

Trotzdem will BMW nicht bei dem aktuellen Reichweiten Wettbieten mitmachen, Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich im Gespräch mit Welt am Sonntag: „Das Kirschkernweitspucken, das gerade bei den ersten Angeboten für Elektroautos stattfindet, nach dem Motto: Ich komme noch ein paar Kilometer weiter als mein Wettbewerber – das bringt überhaupt nichts.“

Der größere Akku ist für BMW i3 Fahrer nachrüstbar. Dabei achtet BMW besonders auf den Umweltschutz und verwendet die ausgebauten Akkus als stationären Stromspeicher weiter. Der neue Akku kann mit Range Extender kombiniert werden. BMW gibt ihren Kunden eine Garantie von 8 Jahren oder 100.000 Kilometer.

Aussehen des i3

Laut der Welt am Sonntag soll der BMW in der Front und Heck Partie überarbeitet werden. Wie das Ganze aussehen wird, bleibt abzuwarten. Heute schon bietet der Autohersteller für die Modelle mit großer Batterie die Lackierungen vom i8 an, wie zum Beispiel Protonic Blue.

Verkaufsmodell

„Langfristig wird der Kunde die Möglichkeit haben, sich für unterschiedliche Reichweiten zu entscheiden“, sagte Fröhlich.

BMW hatte im September einen radikalen Strategieschwenk angekündigt. Der Münchner Autohersteller will sich verstärkt auf eMobilität konzentrieren und 2021 sollen die ersten Fahrzeuge der neue iNext Reihe vom Band laufen.

Wir sind gespannt, wie sich der neue BMW i3 schlagen wird und wie BMW den Abstand zu anderen Marken wie Tesla aufholen wird. Wir berichten natürlich, wenn sich Neuigkeiten zu der Produktpalette von BMW beim Thema Elektroautos ergeben sollte. Stay tuned!

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen